Fintech

 

Mit seiner langen Tradition als führendes Finanzzentrum sowie renomierten technischen Hochschulen verfügt der Wirtschaftsraum Zürich über opitmale Voraussetzungen für Wachstum und Innovation im Bereich Fintech. Heute ist die Greater Zurich Area ein global führender Fintech-Hub, auf Augenhöhe mit Singapur und London.

10% aller europäischen Fintech-Unternehmen haben ihren Sitz in der Schweiz, 46% davon in Zürich. Die Region ist einer der  führenden Fintech-Hubs Europas und der Welt. Gemäss einer kürzlich veröffentlichten Studie des Instituts für Finanzdienstleistungen Zug (IFZ) der Hochschule Luzern hat Zürich im weltweiten Vergleich nach Singapur das zweitgrösste Potenzial in den Bereichen Unternehmertum, Innovation und Finanztechnologien - noch vor London, Amsterdam, New York, San Francisco, Hong Kong, Frankfurt oder Berlin. Die Schweiz gilt als eines der stabilsten Länder der Welt und bietet damit das optimale Umfeld für Fintech-Unternehmen. Diese sind noch stärker als andere Firmen auf Rechtssicherheit angewiesen, etwa beim Schutz des Eigentums, beim Datenschutzgesetz und der Vertraulichkeit. Weiter benötigen sie modernste technische Infrastrukturen sowie hochqualifizierte Arbeitskräfte aus dem In- und Ausland. Das politische und rechtliche System in der Schweiz ist ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Innovative Finanzdienstleister profitieren von einer vorteilhaften Sandbox-Lizenz, niedrigen Unternehmens- und Individualsteuersätzen, einer Vielzahl von Doppelbesteuerungsabkommen sowie unternehmensfreundlichen, pragmatischen Behörden. Mit der Verabschiedung der neuen Bankenverordnung und der Einführung einer Fintech-Lizenz leistet die Schweiz zudem Pionierarbeit: Barrieren für den Markteintritt von Fintech-Unternehmen werden abgebaut und die Wettbewerbsfähigkeit des Finanzplatzes Schweiz nachhaltig gestärkt.

An einem Ort zu sein, an dem Innovation entstehen, ist essentiell für uns. Besonders im Bereich Fintech ist die Schweiz führend.
Sam Chadwick - Direktor für Innovation, Finanzen & Risiko, Thomson Reuters

Rasantes Wachstum

Im Jahr 2018 verzeichnete der Fintechsektor ein rasantes Wachstum: Ende des Jahres zählte die Schweiz 356 Fintech-Unternehmen. Dies entspricht einer Wachstumsrate von 62 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Grund für diese Entwicklung sind Unternehmen, welche im Bereich der Distributed-Ledger-Technologie (DLT) tätig sind, und sich in ihrer Anzahl verdreifacht haben. Während der Fintechsektor floriert und Liquidität sowie Beschäftigungszahlen steigen, zeichnen sich im traditionellen Finanzwesen rückläufige Tendenzen ab (Quelle: Wirtschaftshochschule Luzern, IFZ FinTech Studie 2019).

FinTech Studie 2019
Anzahl der Fintech-Unternehmen in der Schweiz. Quelle: Die Fachhochschule Luzern

Von Zürich bis nach Graubünden

Im Wirtschaftsraum Zürich ist ein vernetztes Finanzcluster vorzufinden. Allein im Kanton Zürich befinden sich 15'000 Niederlassungen verschiedener Banken und weiterer Finanzdienstleister. Dazu kommen führende Forschungsinstitute. Ein hervorragendes Beispiel für die Entwicklung des aufstrebenden Sektors ist der schnell wachsende Fintech-Pionier Leonteq: Innerhalb von nur 10 Jahren erlebte die in Zürich ansässige Investmentlösungsplattform ein enormes Wachstum und Erfolg. Eine weitere Erfolgsgeschichte mit grosser Dynamik ist das Bündner Fintech-Unternehmen Inventx, das eine digitale Bankenlösung für Finanzinstitute entwickelt hat. Inventx beschäftigt mittlerweile über 200 Mitarbeiter und hat angekündigt weitere 30 Millionen in seinen Hauptsitz in Chur zu investieren.

Die Blockchain Revolution

Die Stadt Zug in der Greater Zurich Area hat sich inzwischen als einer der wichtigsten Wirtschaftsstandtorte für aufstrebende Blockchain-Unternehmen mit globaler Ausstrahlungskraft etabliert. In Anlehnung an die kryptographische/verschlüsselte Nutzung von Blockchain wurde die Region von den Vorreitern der Fintech-Szene “Crypto Valley” getauft. Der Fintech-Boom im Crypto Valley begann mit der Gründung von Bitcoin Suisse, Ethereum und Monetas im Jahr 2013. Zahlreiche weitere Unternehmen mit internationalem Profil wie Consensys, Lykke und Xapo haben sich seither in der Greater Zurich Area niedergelassen. Einer der grössten Anspruchsgruppen und ebenso Motor bezüglich den Entwicklungen in Blockchain ist der Schweizer Finanzplatz. Dieser gehört zu den den bedeutendsten und vielfältigsten der Welt. Derzeit entwickelt die SIX Group, die Schweizer Börse, eine voll integrierte Tradinginfrastruktur für digitale Assets mittels Blockchain-Technologie und digitalen Ledgern. Und sozusagend direkt eine Ecke erweitert der Blockchain-Inkubator Trust Square seinen Standort und bietet 300 Arbeitsplätze für Start-ups und Fintechforschende an. Damit ist Trust Square weltweit einer der größten Blockchain-Hubs.

Fintech-Unternehmen im weltweiten Vergleich. Quelle: Die Fachhochschule Luzern
Fintech-Unternehmen im weltweiten Vergleich. Quelle: Die Fachhochschule Luzern

Lesen Sie mehr über Blockchain-Technologien.

Erfolgsgeschichten

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com