Direkt zum Inhalt

Informationstechnologien

Globale Technologieunternehmen wie Google, Microsoft, IBM, Disney, Oracle, Facebook, Apple, Huawei oder China Telecom haben sich nicht zufällig für die Greater Zurich Area entschieden: Mit über 5 000 Unternehmen (multinationalen Konzernen, KMUs und Start-ups) und 50 000 Informatikspezialisten ist der Wirtschaftsraum Zürich einer der wichtigsten Hubs für  Informations- und Kommunikationstechnologien (ICT) in Europa. Die ETH Zürich, die führende Universität Kontinentaleuropas, die Universität Zürich und mehrere Fachhochschulen gehören ebenfalls zu den Innovationstreibern in den Bereichen Software Engineering, Künstliche Intelligenz, Computer Vision, Virtual and Augmented Reality etc. Das dynamische Ökosystem umfasst auch Zulieferfirmen, spezialisierte Dienstleister, innovationsfreundliche Behörden, Investoren und Inkubatoren. Erfahren Sie hier mehr über die ICT-Sektoren in der Greater Zurich Area.

Magnet der Informationstechnologie – Standort Greater Zurich

Die Greater Zurich Area ist ein führender Standort für Informations- und Kommunikationstechnologien in Europa. Globale Tech-Giganten wie Apple, Disney, Facebook, Google, Huawei, IBM, Microsoft oder Oracle forschen und entwickeln hier neue Lösungen für Wirtschaft und Gesellschaft. Sie schätzen insbesondere die Verfügbarkeit von Talenten, die Kooperationsmöglichkeit mit führenden Hochschulen und innovativen Start-ups sowie das stabile, unternehmensfreundliche Umfeld. Welche Erfolgsgeschichte möchte Ihr ICT-Unternehmen von der Schweiz aus schreiben?


Weltweit sorgt der digitale Wandel für Veränderungen in der Wirtschaft und vor allem für eine Beschleunigung in nahezu allen Bereichen der Gesellschaft. Um weiterhin auf dem internationalen Parkett mithalten zu können, sind moderne Informationstechnologien (ICT) essentiell. Jedes Unternehmen benötigt diese, um seine Produkte und Dienstleistungen ständig zu verbessern und einen optimalen Workflow zu gewährleisten. Die Greater Zurich Area ist heute einer der wichtigsten Standorte in der Informations- und Kommunikationstechnologie. Tatsächlich investiert die Schweiz im Durchschnitt 3% ihres BIP in Forschung und Entwicklung. Daher ist es kein Zufall, dass die Schweiz bei Innovationen führend ist, wie der WIPO Global Innovation Index 2018 sowie weitere internationale Rankings zur Verfügbarkeit von Talenten, Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit belegen. Der Wirtschaftsraum Zürich  beheimatet viele spezialisierte Unternehmen, die in ihrem Bereich Technologieführer sind. Das fängt bei Datensicherheit an und geht bis hin zur Entwicklung für komplexe Informationssysteme beispielsweise für Grossbanken. Die ICT-Applikationen durchdringen Wirtschaft genauso wie Gesellschaft und stärken Produktionsabläufe in vielen Branchen: Daten werden überwacht, Ressourcen verwaltet und Kunden über soziale Medien erreicht.

Informationstechnologie als Katalysator in der Greater Zurich Area

Der Anker des ICT-Standorts Zürich ist die Eidgenössisch-Technischen Hochschule (ETH). Im Bereich Computer Science ist die ETH Zürich die zweitbeste Universität der Welt - hinter Oxford, aber vor Stanford, Cambridge oder dem M.I.T. (Quelle: 2019 Times Higher Education World University Rankings). Spezifische Studiengänge decken das gesamte Spektrum der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie verwandter Ingenieurwissenschaften ab. Sie umfassen Informatik, Informationstechnologie und Elektrotechnik, und viele spezialisierte Bereiche wie Datenwissenschaften, Computer Vision oder Robotik. Alle Bildungsinstitutionen sind starke Forschungszentren und Vertreter der Wissenschaft.

Nicht nur auf Ausbildung, sondern auch auf Weiterbildung wird hier im Herzen Europas grossen Wert gelegt. Die ETH Zürich vernetzt und entwickelt Lösungen für globale Herausforderungen von heute und morgen. Beinahe jedes Unternehmen in der Greater Zurich Area arbeitet mit der ETH zusammen, sei es durch Wissensaustausch oder durch hochqualifizierte Arbeitskräfte. Diese Zusammenarbeit zwischen Industrie und Forschung bringt Innovationen hervor und ist wachstumsfördernd.

Der zweite Pfeiler von internationaler Strahlkraft ist die Universität Zürich mit ihrem Institut für Informatik sowie spezialisierten Bereichen wie Künstlicher Intelligenz und Robotik. Neben der ETH und der Universität Zürich forschen auch die Fachhochschulen wie die Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften ZHAW, die HTW Chur, die Fachhochschule der Italienischen Schweiz SUPSI, die Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW oder die Hochschule Rapperswil HSR an Umsetzungsvorhaben in der Informationstechnologie. Zudem spielen diese Institute eine wichtige Rolle in der Ausbildung von Ingenieuren.

Globale Technologieführer setzen auf Talentpool in der Greater Zurich Area

Bekannte ICT-Unternehmen wie Apple, Disney, Facebook, Google, Huawei, IBM, Kayak, Microsoft oder Oracle weisen ebenfalls auf die äusserst attraktiven Bedingungen in der Greater Zurich Area hin. Aber auch kleinere und mittlere Unternehmen sind hier zu Hause. Dazu gehören Dienstleistungen, Programmierung und Vertrieb in den Bereichen Software und Hardware, Mikroelektronik und Telekommunikation, Embedded Software sowie softwarebasierte Prozesse. Jedes Unternehmen beschäftigt hochqualifizierte Informationstechnologie-Experten aus der ganzen Welt und hat sich nicht zufällig für die Greater Zurich Area entschieden: Die Nähe zu hervorragenden Bildungszentren, Mehrsprachigkeit und Internationalität sowie Stabilität und Dynamik der Schweiz, machen Greater Zurich zum europaweiten Hub der Informationstechnologie.

Ohne Informationstechnologie geht es nirgendwo mehr

Laut Analysen von Switzerland Global Enterprise besteht ebenfalls ein guter Zugang zu Fachkräften ausserhalb Europas. Kontingente machen es möglich, ICT-Experten aus Asien oder Amerika zu rekrutieren. Die Schweizer Wirtschaft ist international ausgerichtet, deshalb sind in zahlreichen Unternehmen viele ausländische Mitarbeitende beschäftigt. Englisch ist neben den vier schweizer Landessprachen häufig die Geschäftssprache. So garantieren kulturelle und sprachliche Vielfalt in Kombination mit hoher Lebensqualität Kreativität und Innovation. Dies und eine gezielte Förderung und Verfügbarkeit von Fachkräften nutzen die Unternehmen am Standort Greater Zurich positiv für sich.

Kontakte

Bild
Lukas Sieber
Lukas Sieber
Executive Director USA

Direct +1 646 874 0486

lukas.sieber@greaterzuricharea.com

Bild
Beryl Kern
Beryl Kern
Project Manager

Direct +41 44 254 59 04

beryl.kern@greaterzuricharea.com

Bild
Marc Rudolf
Marc Rudolf
Director

Direct +41 44 254 59 05

marc.rudolf@greaterzuricharea.com

Erfolgsgeschichten

Ähnliche News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com