Zürich - Die Avrios International AG hat in einer Finanzierungsrunde über 14 Millionen Franken eingenommen. Das Unternehmen entwickelt eine Software, welche die Verwaltung von Fuhrparks vereinfacht.

Das Zürcher Unternehmen Avrios hat in einer Serie-B-Finanzierungsrunde mehr als 14 Millionen Franken eingenommen, wie aus einem Artikel bei startupticker.ch hervorgeht. Neben den bisherigen Investoren Notion Capitalund Lakestar waren unter anderem auch Swisscom VenuresEdenred Capital Partners und Columbia Lake Partners an der Runde beteiligt.

Avrios hat eine Software entwickelt, die Unternehmen bei der Digitalisierung des Fuhrparkmanagements unterstützt. Die Avrios-Plattform basiert dabei auf Künstlicher Intelligenz. Über die Plattform kann von der Ausschreibung über die Bestellung bis hin zur Vertragsverwaltung oder zur Führerscheinkontrolle alles automatisch verarbeitet werden.

Derzeit verwalten den Angaben zufolge rund 800 Kunden mehr als 80.000 Fahrzeuge über die Avrios-Plattform. Mit dem frischen Geld will Gründer und CEO Andreas Brenner das Wachstumstempo weiter vorantreiben, heisst es.

In einer Mitteilung zur Investition beschreibt Jos White von Notion Capital, dass er grosses Potenzial in der Plattform von Avrios sieht. So könnte Avrios Unternehmen künftig nicht nur beim Kauf von neuen Wagen unterstützen, sondern ihnen beispielsweise auch helfen, neue Mobilitätskonzepte wie Sharing-Angebote zu nutzen. Damit würden Unternehmen auch ihren CO2-Fussabdruck verkleinern können. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com