Zug - Internationale Experten aus dem Blockchain-Bereich starten ein Förderprogramm für Blockchain-Start-ups. Dieses soll an mehreren Hubs weltweit durchgeführt werden. Der Hauptsitz befindet sich im Crypto Valley.

Das neue Förderprogramm namens Blockchain Propulsion soll Jungunternehmen aus dem Blockchain-Bereich unterstützen. Viele Start-ups seien zu technisch ausgerichtet. Im Rahmen des Programms werden sie daher unter anderem Hilfe im Bereich Strategie und Marketing erhalten. Ausserdem sollen sie bei regulatorischen Fragen unterstützt werden. Um diese Dienstleistungen anzubieten, arbeiten mehrere Partner zusammen. Zu ihnen gehören etwa Espeo Blockchain, ChainSecurity, blockimmo, STX.SWISS und THE RELEVANCE HOUSE. Das Programm wird zudem von der Greater Zurich Area (GZA), den Kantonen Zug und Uri, der Crypto Valley Association (CVA) und Switzerland Global Enterprise (S-GE) unterstützt.

Der Hauptsitz von Blockchain Propulsion befindet sich in der Greater Zurich Area. Sogenannte Propulsion Hubs wird es aber auch in Brasilien, Indien, China, Japan und den Vereinigten Arabischen Emiraten geben. Im Laufe des Jahres sollen ausserdem Hubs in den USA, Singapur, Südkorea und Japan eröffnet werden. In den Hubs erhalten ausgewählte Jungfirmen nicht nur fachliche Unterstützung, sondern auch einen kostengünstigen Arbeitsplatz. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com