Zürich - Die Daedalean AG hat in einer Finanzierungsrunde 53 Millionen Franken eingenommen. Das Start-up aus der Greater Zurich Area entwickelt Künstliche Intelligenz-Anwendungen für die Luftfahrt. Das frische Geld soll eine Markteinführung innerhalb von vier Jahren ermöglichen.

Daedalean hat eine Finanzierungsrunde in der Höhe von 53 Millionen Franken abgeschlossen, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Zu den Geldgebern gehören die australische Carthona Capital, die kalifornische Amino CapitalHoneywell Ventures aus dem US-Bundesstaat North Carolina sowie Redalpine Venture Partners aus Zürich.

Daedalean raises 53 million Swiss francs
Das Unternehmen verfügt über ein Team von mehr als 50 Mitarbeitern mit Fachkenntnissen in den Bereichen Systemdesign, maschinelles Lernen und Computer Vision, luftfahrttaugliches Software-Engineering, Flugtests, Sicherheitsbewertung und Zertifizierung.

Daedalean ist auf Künstliche Intelligenz-Anwendungen für die Luftfahrt spezialisiert. Seine Pilotensoftwaresysteme sollen sowohl bei Drohnen als auch in der zivilen Luftfahrt eingesetzt werden können. Bei der Entwicklung seiner Systeme arbeitet Daedalean mit der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und der amerikanischen Luftfahrtbehörde Federal Aviation Administration (FAA) zusammen.

Das frische Kapital soll nun die Vorbereitung für den Markteintritt ermöglichen. Daedalean rechnet damit, dass es innerhalb von vier Jahren bereits ein erstes Softwarepaket auf den Markt bringen kann.

Daedalean hat seinen Hauptsitz in Zürich und beschäftigt mehr als 50 Mitarbeitende. ssp

Mitgründerin Anna Chernova stellt Daedalean an der Virtual Swiss Drone Tour vor. Sehen Sie sich das Video an: 

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com