Das neue Quartier am Flughafen Zürich The Circle füllt sich nach der Eröffnung im letzten Herbst mit Leben. Gerade Life-Science- und Hightech-Unternehmen lassen sich hier nieder, um vom dynamischen Innovationsökosystem in der Greater Zurich Area und der internationalen Anbindung zu profitieren.

The Circle
Im Circle direkt am Flughafen entsteht ein Cluster aus Life-Science- und anderen Tech-Unternehmen. (Bild: Flughafen Zürich)

 

Es liest sich wie ein Who-is-Who der innovativsten Unternehmen der Welt: Microsoft, SAP oder Oracle sind unter den Mietern der neuen Überbauung The Circle am Flughafen Zürich. Dabei sind es insbesondere auch Life-Science-Unternehmen, die den Circle zu einem Innovationshub werden lassen. Etwa ziehen die internationalen Pharmaunternehmen Novo Nordisk und Merck Sharp & Dohme (MSD) ein. Dazu gesellt sich Benchling, die führende Cloud-basierte Plattform für Forschung und Entwicklung in den Biowissenschaften, die den Circle als EMEA-Hauptsitz im Zuge ihrer globalen Expansion gewählt hat.

Benchling treibt von Zürich aus Expansion voran

Benchling ist seit 2020 ein Unicorn, also ein junges Unternehmen mit einer Bewertung von mindestens einer Milliarde US-Dollar. 2021 will Benchling die Anzahl der Mitarbeitenden insgesamt verdoppeln. Der EMEA-Hauptsitz in Zürich wird bei den Expansionsplänen eine grosse Rolle spielen. Nishant Neel, Benchling Head of Services EMEA, sagt: „Die Greater Zurich Area verfügt über eines der innovativsten Pharma- und Biotech-Ökosysteme und der Standort im Circle ist ideal, um Talente und Kunden zu gewinnen.“ Neel sieht Parallelen in der Innovationsstruktur zwischen der Greater Zurich Area und der Benchling-Heimregion San Francisco. Heute zählt das Unternehmen zu den Kunden seiner Cloud-Lösungen neben Konzernen wie Sanofi auch viele Forschende – etwa vom Universitätsspital Zürich (USZ), welches ebenso im Circle zuhause ist. 

Benchling
Benchling, der führende Cloud-Anbieter für F&E im Life-Science-Bereich, hat am Flughafen Zürich seinen EMEA-Hauptsitz eingerichtet. (Bild: Benchling)

Der Circle fördert innovative Prozesse

Das USZ hat bereits im letzten Oktober das ambulante Gesundheitszentrum Flughafen in Betrieb genommen. Ein zentraler Schritt, denn hier werden topmoderne Infrastruktur und Technologie aufgeboten sowie innovative Prozesse vorangetrieben. Dabei kooperieren die verschiedenen Disziplinen und Berufsgruppen auf sogenannten Betriebsplattformen – Infrastruktur und Dienstleistungen werden geteilt und noch stärker digitalisiert.

Innovative Wege geht im Circle auch der Pharmariese MSD in seinem neuen globalen Innovation & Development Hub. Auf 4'300 Quadratmetern sollen ab Herbst über 250 Fachkräfte arbeiten. Laura Luchini, EMEA Regional Head of Global Clinical Trial Operations und Verantwortliche des MSD Zürich Hubs, sagt: „Hier orientieren sich unterschiedliche Teams entlang einer Produktlinie. Dass bedeutet, dass Experten aus der Forschung, Datenauswertung oder auch Vermarktung unter einem Dach vereint sind und in engem Austausch stehen.“ Dafür sei der Circle mit topaktueller Arbeitsinfrastruktur, der Nähe zu den Talent-Pools der Hochschulen und dem Flughafen als internationale Drehscheibe der perfekte Standort, so Laura Luchini.

MSD
MSD geht am Zurich Hub innovative Wege in der Produktentwicklung. (Bild: MSD)

Der besterschlossene Ort der Schweiz pulsiert

Der Community-Gedanke im Sinne der Innovation wurde im Circle von vornherein gross geschrieben – das unterstreichen etwa neuartige Nutzungsmodule, sagt Raffaela Ackermann vom Flughafen Zürich. Von den rund 70'000 Quadratmetern Bürofläche sind laut Ackermann nur noch knapp 10'000 verfügbar. Nicht zuletzt dürfte hierfür ein Grund sein, dass der Circle als der besterschlossene Ort der Schweiz gilt: mit Anbindungen an Zug-, Tram-, Bus-, Autobahn-Netze und natürlich den grössten Schweizer Flughafen, der fussläufig zu erreichen ist. Auch dieser wird nach der Corona-Zeit wieder lebendig: Im Mai starteten und landeten hier 8’043 Flugzeuge aus aller Welt.


Von Yvonne von Hunnius

Life-Sciences-Cluster in Flughafen-Nähe:

  • Benchling – EMEA-Hauptsitz (Flughafen Zürich)
  • Eisai Pharma – Schweiz-Hauptsitz (Oerlikon)
  • Lundbeck – Schweiz-Hauptsitz (Kloten)
  • Merck Sharp & Dohme (MSD) – MSD Innovation & Development Hub (Flughafen Zürich)
  • Myriad Genetics – Schweiz-Sitz (Opfikon)
  • Novartis Gene Therapies – Europa-Hauptsitz (Kloten)
  • Novo Nordisk – Schweiz-Hauptsitz (Flughafen Zürich)
  • Otsuka Pharmaceutical – Schweiz-Hauptsitz (Glattbrugg)
  • Pfizer – Schweizer Hauptsitz (Oerlikon)
  • Takeda Pharmaceuticals International – Europa- & Kanada-Hauptsitz / Schweiz-Hauptsitz (Opfikon)
  • Vifor Pharma – Hauptsitz (Glattbrugg)

Video

Sehen Sie sich das Video an, um herauszufinden, wieso sich Bluebird Bio für ihren europäischen Hub für Greater Zurich entschieden hat.  

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com