Domat/Ems GR - Ems-Chemie ist mit dem Nationalen Bildungspreis ausgezeichnet worden. Mit diesem werden Unternehmen geehrt, die eine vorbildliche Berufsbildung betreiben. Ems-Chemie bildet nicht nur Lehrlinge für sich selber aus, sondern auch für Drittbetriebe.

Die Hans Huber Stiftung und die Stiftung FH SCHWEIZ haben den Bündner Spezialchemiekonzern Ems-Chemie mit dem Nationalen Bildungspreis ausgezeichnet, wie aus einer Mitteilung hervorgeht. „Es gibt wenig Unternehmen, wo die Lernenden so gute Perspektiven und Förderung erhalten wie hier“, sagte Christian Fiechter, Präsident der Hans Huber Stiftung, bei der Überreichung des Preises an Ems-Chefin Magdalena Martullo.

Ems-Chemie bietet insgesamt 15 Lehrberufe an. Neben rund 140 eigenen Lehrlingen bildet das Unternehmen auch über 100 Lernende für Drittfirmen aus. Im Rahmen ihrer Ausbildung haben die Lernenden auch die Möglichkeit, Zeit im Ausland zu verbringen. „Sich in einem anderen Land, selbstständig und weg von zu Hause, zurechtzufinden, ist eine besonders wertvolle Erfahrung“, erklärte Martullo. In ihrer Ansprache bedankte sie sich bei allen, die sich in der Berufsbildung bei Ems einsetzen. „Unser Erfolg hängt an unseren Mitarbeitern. 75 Prozent aller Mitarbeiter haben einen Berufsabschluss gemacht“, so Martullo.

Bei der Preisverleihung war auch der Bündner Erziehungsdirektor Jon Domenic Parolini mit dabei. Er sei stolz, einen der besten Schweizer Lehrbetriebe gleich vor der Haustüre zu haben, betonte er. Ein solches Engagement sei nicht selbstverständlich und die Gemeinde habe während dieser Jahrzehnte stark davon profitiert. ssp

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com