Domat/Ems GR - EMS-Chemie will die Kapazität an seinem Standort Domat/Ems um 70 Prozent erhöhen. Dafür investiert das Unternehmen in den nächsten fünf Jahren 300 Millionen Franken. Der Ausbau hat am Mittwoch mit dem Spatenstich für ein neues Hochregallager begonnen.

EMS Chemie Team
Bild: EMS-Chemie

 

EMS-Chemie will deutlich ausbauen. Die Kapazität am Standort Domat/Ems soll in den nächsten Jahren um 70 Prozent ausgeweitet werden. Davon sind 95 Prozent für den Export bestimmt. Das Unternehmen investiert dafür 300 Millionen Franken und schafft rund 50 neue Arbeitsplätze, wie es in einer Mitteilung schreibt. 

Den Anfang hat am Mittwoch der Spatenstich für ein neues Hochregallager gemacht. Dafür investiert EMS-Chemie 17,5 Millionen Franken. „Mit dem neuen Hoch-Regallager realisieren wir noch in diesem Jahr den schnellen Ausbau unserer Versand- und Lagerkapazität, um die weltweiten Märkte weiterhin rasch und flexibel beliefern zu können“, wird EMS-Chemie-Chefin Magdalena Martullo-Blocher in der Mitteilung zitiert. „Das Projekt ist der Anfang einer beträchtlichen Ausbauinvestition in den nächsten fünf Jahren auf dem Werkplatz Domat/Ems.“

Regierungsrat Marcus Caduff begrüsst die Investitionen. „Die geplanten und nun begonnenen Investitionen sind ein wichtiger Arbeitsplatz- und Wertschöpfungsmultiplikator für die gesamte Region“, wird der Volkswirtschaftsdirektor in der Mitteilung zitiert. 

Von den Investitionen fliessen mit 120 Millionen Franken mehr als ein Drittel in Aufträge in der Region, weitere 60 Millionen Franken in die übrige Schweiz. EMS-Chemie stellt Hochleistungspolymere und Spezialchemikalien her. stk

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com