Schlieren ZH - EraCal Therapeutics AG hat 1 Million Franken von Investoren eingenommen. Die Ausgründung der Universität Zürich und der Harvard Universität entwickelt einen Appetitzügler, der wirksamer sein soll als derzeit erhältliche Produkte.

Die EraCal Therapeutics AG hat laut einer Medienmitteilung 1 Million Franken vom Novartis Venture Fund und der UZH Foundation eingenommen. Das Jungunternehmen entwickelt einen neuen Appetitmodulator, der spezifischer wirkt als bisherige Medikamente. Dadurch soll er einerseits wirksamer sein als andere ähnliche Mittel und andererseits weniger Nebenwirkungen verursachen. Das Mittel soll Menschen beim Abnehmen helfen und dadurch andere Krankheitsrisiken mindern. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen eigenen Angaben zufolge die weitere Entwicklung seines Appetitzüglers vorantreiben.

EraCal Therapeutics wurde als eine Ausgliederung aus der Universität Zürich und der Harvard Universität in Zollikon ZH gegründet. Laut einer Medienmitteilung vom April zieht das Start-up neu in das UZH-IncubatorLab im Bio-Technopark Schlieren-Zürich. Dieses bezeichnet es als „eines der besten europäischen Forschungshubs im Bereich Biotechnologie“.

EraCal Therapeutics hat in diesem Jahr bereits Fördergelder in der Höhe von 130.000 Franken beim Finale von Venture Kick erhalten. Die Förderinitiative unterstützt Jungunternehmen von der Idee bis zur Firmengründung. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com