Rotkreuz ZG - Bereits im Herbst 2019 kann das Institut für Finanzdienstleistungen der Hochschule Luzern seine neuen Räumlichkeiten auf dem Suurstoffi-Areal beziehen. Das Quartier in der Greater Zurich Area wird Raum für rund 2000 Studierende bieten.

Die Hochschule Luzern feierte am Donnerstag die Grundsteinlegung für ihren neuen Campus auf dem Suurstoffi-Areal. Die Hochschule Luzern – Informatik befindet sich bereits seit Herbst 2016 auf dem Areal. Im Herbst 2019 wird sie dann in die definitiven Räumlichkeiten einziehen. Dann zieht auch das Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ in das Areal. Tobias Achermann, CEO der Zug Estates Holding AG, hat den Einzugstermin nun bestätigt. Mit dem Zusammenzug entwickelt sich Rotkreuz zum Informatik- und Finanzcampus der Hochschule Luzern, wie es in einer Mitteilung heisst.

Das Suurstoffi-Areal befindet sich direkt neben dem Bahnhof Rotkreuz. Es entsteht ein nachhaltiges, gemischt genutztes Quartier, das Raum für rund 2000 Studierende, 1500 Bewohner und über 2500 Arbeitsplätze bieten wird. Der Mietvertrag der Hochschule Luzern läuft über 30 Jahre. Sie wird rund 70 Prozent der Gesamtfläche von insgesamt 26.000 Quadratmeter nutzen. Es entstehen drei neue Gebäude, eines von ihnen wird das höchste Holzhochhaus der Schweiz.

Peter Hausherr, Gemeindepräsident von Risch Rotkreuz, ist überzeugt, dass die Hochschule und mit ihr die Schlüsseldisziplin Informatik bestens in das Gefüge der regionalen Firmenlandschaft passen. „Sie wird die vorhandene Innovationskraft zusätzlich anregen und wertvolle Kooperationen ermöglichen“, lässt er sich in der Mitteilung zitieren. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com