Direkt zum Inhalt
Mehr

Zürich/Lausanne - Die beiden Eidgenössischen Technischen Hochschulen in Zürich und Lausanne lancieren gemeinsam einen Master-Studiengang in Cybersicherheit. Das Programm wird vom Bund unterstützt und soll im Studienjahr 2019/2020 starten.

Mit dem neuen Studiengang wird es schweizweit erstmals möglich sein, einen universitären Abschluss auf dem Gebiet Cybersicherheit zu erlangen, wie die Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH) in einer Mitteilung schreibt. Studierende können sich entscheiden, ob sie an der ETH oder an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne (EPFL) studieren wollen. Sie müssen aber mindestens ein Semester an der jeweils anderen Hochschule absolvieren. Die Unterrichtssprache wird Englisch sein.

Der neue Studiengang wird vom Bund unterstützt. „Die Stärken der Schweiz sind seit jeher die Zuverlässigkeit und damit Vertrauen“, hob Bundesrat Guy Parmelin bei einer Medienkonferenz hervor. Ausserdem besitze die Schweiz ein „ausgezeichnetes Bildungssystem“. Damit habe das Land gute Voraussetzungen, um beim Thema Cybersicherheit eine wichtige Rolle zu spielen. Der neue Master-Studiengang gehe ausserdem Hand in Hand mit den auf politischer Ebene unternommenen Anstrengungen, die Ausbildung von IT-Sicherheitsexperten zu fördern.

„Mit dem gemeinsamen Studiengang bündeln wir die Stärken unserer beiden Hochschulen in einem für unser Land zentralen Bereich. Dabei können wir auf der umfassenden Erfolgsgeschichte des seit 2003 an der ETH angesiedelten Zurich Information Security and Privacy Center aufbauen“, wird Joël Mesot, Präsident der ETH, in der Mitteilung zitiert. Auch die EPFL habe in den vergangenen zehn Jahren verstärkt in Forschung zu Cybersicherheit, Kryptographie, Datenschutz und persönlichen Datenschutz investiert, so EPFL-Präsident Martin Vetterli.

Der neue Studiengang wird im Herbst 2019 starten. Er richtet sich in erster Linie an Studierende mit einem Bachelor-Abschluss in Informatik, Informationstechnologie oder Kommunikationssystemen. Aber auch Studierende mit Abschlüssen einer anderen Fachrichtung können sich bewerben. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com