Zürich - Yokoy hat sein Kapital in einer Finanzierungsrunde um 80 Millionen Dollar aufgestockt. Hauptinvestorin ist die kalifornische Risikokapitalfirma Sequoia. Mit dem frischen Geld will Yokoy das Geschäft mit seiner Plattform für das Ausgabenmanagement von Unternehmen weiter ausbauen.

Yokoy hat bei einer Finanzierungsrunde der Serie B 80 Millionen Dollar eingesammelt. Angeführt wurde sie von der kalifornischen Risikokapitalfirma Sequoia Capital. Auch Speedinvest, Visionaries Club, Zinal Growth und alle bestehenden Investoren haben sich beteiligt. Mit dem frischen Kapital wolle das Unternehmen mit seiner auf Künstlicher Intelligenz basierenden Ausgabenmanagement-Plattform für Unternehmen weiter wachsen, in Europa und darüber hinaus, heisst es in einer Unternehmensmitteilung.

„Es ist grossartig, dass wir auf die Unterstützung von Sequoia Capital, einer der renommiertesten Venture-Capital-Firmen der Welt, zählen können“, wird Philipp Sahli, Mitgründer und CEO der in Zürich ansässigen Yokoy, zitiert. „Mit Blick auf all unseren Investoren haben wir nur die Besten der Besten hinter uns.“

Investors pledge 80 million dollars to Yokoy

Erst vor fünf Monaten hatte das Start-up in einer Serie-A-Runde 26 Millionen Dollar eingenommen. Insgesamt konnte Yokoy bisher mehr als 107 Millionen Dollar einsammeln. Yokoy zeige, „dass das Ausgabenmanagement für globale Unternehmen kein umständlicher und teurer Prozess sein muss“, so Sahli weiter. Es automatisiere alle diesbezüglichen Prozesse und integriere sie nahtlos in die jeweils bestehende IT-Landschaft.

Seit seiner Gründung im Jahr 2019 sei Yokoy jährlich um 400 Prozent gewachsen und habe mehr als 500 Unternehmenskunden gewinnen können, darunter ASK Chemicals, On und Bitpanda. Laut Sahli wolle Yokoy „nicht einfach nur ein weiteres Unternehmen sein, das Prozesse automatisiert oder behauptet, bessere Firmenkreditkarten zu haben – wir wollen die Art und Weise revolutionieren, wie Unternehmen Geld ausgeben. Das Vertrauen unserer Investoren zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“ mm

Mehr über Yokoy

Mehr über Yokoy

Das Fintech Yokoy stösst von Zürich aus eine Revolution des Ausgabenmanagements an. Mithilfe von Künstlicher Intelligenz (KI) vereinfacht es die Verwaltung von Spesen oder Lieferantenrechnungen. Mitgründerin Melanie Gabriel sieht im Standort einen Erfolgsfaktor.

Bild
AI helps Greater Zurich fintech Yokoy to leading position

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com