Direkt zum Inhalt
Mehr

Zürich - Zehn der innovativsten Schweizer Life Sciences-Start-ups werden sich im Juni vor möglichen Kunden, Partnern und Investoren in Boston präsentieren. Vier der zehn ausgewählten Jungunternehmen sind in der Greater Zurich Area beheimatet.

Die Jury des Programms Venture Leaders hat zehn Jungunternehmen aus den Bereichen Life Sciences ausgewählt, die im Juni auf eine Roadshow nach Boston gehen dürfen. Dort haben sie die Möglichkeit, sich potenziellen Investoren, Partnern und Kunden vorzustellen. Die Reise soll als ein Sprungbrett auf dem Weg zur globalen Expansion dienen.

Unter den ausgewählten zehn Start-ups befinden sich in diesem Jahr vier Firmen aus der Greater Zurich Area. So reist das Unternehmen 4D Lifetec AG aus Cham ZG mit, welches eine schnelles und günstiges Prüfwerkzeug für die Erkennung von Lungen- und Prostatakrebs entwickelt. Das sogenannte Liquid Biopsy Assay Device des Start-ups befindet sich derzeit in der klinischen Prüfung.

Weiter nimmt auch die Medyria AG aus Winterthur an der Reise nach Boston teil. Das Start-up hat einen Sensor entwickelt, der während Aneurysma-Operationen die Position des Katheters misst und so das Risiko von Wirbelsäulenverletzungen verhindert.

Auch die Positrigo AG aus Zürich gehört zu den ausgewählten Venture Leadern. Das Unternehmen entwickelt einen Scanner für die frühe Erkennung der Alzheimer-Erkrankung. Die Entwicklung des Start-ups ist zehnmal günstiger als herkömmliche PET-Scanner.

Das ebenfalls aus Zürich stammende Jungunternehmen TOLREMO Therapeutics darf auch nach Boston mitreisen. TOLREMO Therapeutics entwickelt Moleküle, welche zu Beginn einer Krebstherapie die behandlungsresistenten Krebszellen vernichten. Die Moleküle können mit bestehenden Medikamenten kombiniert werden.

Neben den vier Start-ups aus der Greater Zurich Area reisen auch Juvabis aus Stansstad NW, Pattern BioSciences aus Basel, Resistell aus Muttenz BL, Scailyteaus Sursee LU, Synendos Therapeutics aus Bern und Volumina Medical SA aus Ecublens VD nach Boston. Bei Juvabis, Pattern BioSciences und Scailyte handelt es sich um Ausgliederungen aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH).

Die Teilnehmer der Gruppe werden sich am 11. April auch bei der Startup Champions Seed Night in Lausanne vorstellen. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com