Dank der neuen Technologie können industrielle Anwendungen eine direkte Verbindung zwischen realen Ereignissen und Unternehmenssystemen herstellen, erklärt Myriad in einer Medienmitteilung. Tritt beispielsweise bei einer Anlage irgendwo auf der Welt ein Fehler auf, wird das Management automatisch benachrichtigt.

Der IoT-Button ist etwas grösser als ein USB-Stick. Er kann kleine Informationsmengen über die Verbindung von Myriads Thingstream Network sicher zur ZipLine von Bright Wolf, einer Anwendung für Datenmanagement, führen. Den Angaben von Myriad zufolge können mit den Buttons viele Herausforderungen in Zusammenhang mit der Datenbeobachtung sowie der Bereitstellung von verlässlichen Verbindungen gelöst werden.

„Global tätige Unternehmen konnten ZipLine bisher bei Reparaturen, Berichten und Auffüllungen in verschiedenen Industrien nutzen. Allerdings war das aufgrund von bisherigen IoT-Buttons nur in Umgebungen mit einer WLAN-Verbindung möglich“, erklärt Marc Phillips, Marketingleiter bei Bright Wolf. Mit der gemeinsamen Lösung von Myriad und Bright Wolf wird sich das nun ändern. Die Vernetzungslösung von Myriad basiert auf dem Global System for Mobile Communications (GSM). Der Standard wird für digitale Mobilfunknetze genutzt. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Unsere Services sind kostenlos und beinhalten: 

  • Vermittlung von Schlüsselkontakten in Industrie, Wissenschaft und Verwaltung 
  • Beratung zu rechtlichen Rahmenbedingungen, Steuern, Arbeit, Markt und Unternehmensgründung 
  • Massgeschneiderte Besichtigungen, einschließlich Büro- und Co-Working-Space