Zürich - Orell Füssli hat eine Beteiligung an der Procivis AG erworben. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam sichere Technologien für die digitale Identität und Behördendienstleistungen voranbringen.

Orell Füssli hat sich laut einer Medienmitteilung an der Zürcher Procivis AG beteiligt. Procivis bietet unter dem Namen eID+ eine Plattform für die digitale Identität an. Im Kanton Schaffhausen wurde im Juni 2018 bereits eine auf eID+ basierende elektronische ID für die Bewohnerinnen und Bewohner lanciert. Damit können unter anderem elektronische Behördendienstleistungen genutzt werden.

Orell Füssli und Procivis wollen gemeinsam vertrauenswürdige Technologien für die digitale Identität und E-Government vorantreiben, heisst es weiter. Orell Füssli hat Erfahrung mit Sicherheitslösungen für Behörden. Das Unternehmen ist etwa am Druck von Banknoten für die Schweizerische Nationalbank sowie an der Produktion von Pässen und Führerscheinen beteiligt.

„Orell Füssli ist unser bevorzugter Partner für die Weiterentwicklung und Verbreitung unserer E-Government-Lösungen. Das einzigartige Know-how von Orell Füssli im Bereich der Sicherheitstechnologie und die Stellung als Vertrauenspartner der Behörden erlaubt es uns, die Ideen von Procivis für ein sicheres und leistungsfähiges E-Government mit zusätzlicher Schubkraft voranzutreiben“, sagt Daniel Gasteiger, CEO von Procivis. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com