Zürich/München - Der Münchner Technologiekonzern Rohde & Schwarz hat die Zurich Instruments AG übernommen. Mit der Expertise der Messtechnikfirma aus dem Grossraum Zürich tritt Rohe & Schwarz in den Markt der Quantentechnologien ein.

Zurich Instruments
Bild: Ramon Salinero

 

Die Akquise der Zurich Instruments AG ist für Rohde & Schwarz die Eintrittskarte zum Markt der Quantentechnologien. Der Münchner Technologiekonzern sieht sich laut einer Medienmitteilung mit dieser Übernahme für Zukunftsthemen wie 6G und autonomes Fahren gut gerüstet.

Zurich Instruments stellt hochmoderne Messsysteme für die wissenschaftliche und industrielle Forschung her. Die Ausgründung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich bewege sich seit seiner Gründung 2008 an der Spitze der Wissenschaft, heisst es in der Mitteilung. Das Unternehmen bringe auch ein starkes Netzwerk und Erfahrungen in der akademischen Physikforschung mit. Es beschäftige am Hauptsitz in Zürich und den Vertretungen in China, USA, Frankreich, Südkorea, Japan und Italien mehr als 100 Mitarbeitende.

„Mit Rohde & Schwarz haben wir die Firma gefunden, die uns Zugang zu den neuesten und besten Technologien verschafft“, so Zurich Instruments-Mitgründer und Geschäftsführer, Dr. Sadik Hafizovic. So könne sein Unternehmen auch in Zukunft in der Messtechnik den rapide wachsenden Markt des Quantencomputings anführen und als eigenständige Tochter weiter wachsen. Alle Funktionen von Zurich Instruments von Entwicklung über Produktion bis zu Marketing und Verkauf blieben bestehen. mm

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com