Schlieren ZH - Der Entwickler von ICT-Lösungen, Ruf Avatech, hat eine Fiebermess-Kamera für Menschenmengen entwickelt. Damit können bis zu 45 Erkrankte gleichzeitig erfasst werden. Fieber ist ein erstes Erkennungsmerkmal für Covid-19.

 

ruf

Die Ruf Avatech AG aus Schlieren stellt ein Kamerasystem vor, um Covid-19 Ansteckungen an Orten mit hohen Besucherfrequenzen einzudämmen. Die beiden in einem Gerät gekoppelten Kameras für Videoaufnahmen und Thermografie, also das Erfassen von Wärmebildern, können so mittels Künstlicher Intelligenz erhöhte Temperatur bei einzelnen Menschen in einer Menge erkennen, alarmieren und die Daten zur Auswertung festhalten. „Fieber ist eines der typischen Symptome einer Covid-19-Erkrankung. Viele Patienten weisen im Anfangsstadium einer Covid-19 Infektion Fieber auf. Deshalb ist das Messen der Körpertemperatur ein sehr wichtiges Mittel, das zur Prävention und Bekämpfung von Covid-19 beiträgt“, schreibt Ruf zur Erklärung des Wirkansatzes des kontaktloses Körpertemperatur-Messsystems.

Bei bis zu 45 Personen kann laut Medienmitteilung gleichzeitig eine Fern-Fiebermessung erfolgen, ob diese stillstehen oder sich bewegen. Damit können Verdachtsfälle schnell isoliert und der Kontakt mit Ansteckungsgefahr zu anderen Personen verhindert werden.

Einsatzmöglichkeiten sieht man bei Ruf in Schulen und Universitäten, Einkaufszentren, Firmen und Spitälern, auf Bahnhöfen oder bei der Flugankunft, in Hotels und Kongresszentren oder wo immer grössere Menschengruppen zusammen sind. gba  

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com