Zug/Hongkong - Die Krypto-Bank SEBA und ihr Hongkonger Pendant HashKey führen ihre digitalen Anlagedienste und Infrastrukturen zusammen. Im Rahmen dieser neuen Partnerschaft soll die institutionelle Nutzung digitaler Vermögenswerte auf beiden Seiten beschleunigt werden.

Die Zuger SEBA Bank und die HashKey Digital Asset Group sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. HashKey wird der bevorzugte Partner der SEBA Bank für den Handel mit digitalen Vermögenswerten und die Marktentwicklung in Hongkong. Umgekehrt wird die SEBA Bank der bevorzugte Bankpartner von HashKey in der Schweiz sein. Beide Gruppen verpflichten sich laut einer Medienmitteilung ausserdem, die höchsten Standards in den regulatorischen Rahmenbedingungen ihres jeweiligen Partnerlandes einzuhalten und zu übernehmen.

Die HashKey Group hat über ihre Tochtergesellschaft Hash Blockchain Limited vor Kurzem die Genehmigung für den Betrieb einer Handelsplattform für virtuelle Vermögenswerte erhalten. Damit verfügt sie als zweites Hongkonger Unternehmen über eine solche Lizenz. Den Angaben zufolge will die SEBA Bank durch die Partnerschaft mit HashKey ihr Angebot für institutionelle Kundschaft und Partner stärken und ihre Position als weltweit führende Krypto-Bank festigen.

SEBA Bank-CEO Franz Bergmüller hält es für wichtig, dass sein Unternehmen Teil des Ökosystems in dem regulierten Krypto-Umfeld von Hongkong wird: „Als führender Anbieter von Finanzdienstleistungen für digitale Vermögenswerte auf den asiatischen Märkten wird HashKey eine wichtige Rolle beim Ausbau unserer Präsenz und unseres Netzwerks in der Region spielen.“ mm

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com