Zürich/Shenzhen - Die Schweizer Börse SIX und die Börse Shenzhen haben eine Absichtserklärung über eine neue Initiative unterzeichnet. Ziel ist es, Anlegergemeinden und Unternehmen beider Länder zu vernetzen, um mehr Möglichkeiten für Kapitalbildung zu schaffen.

Die Schweizer Börse SIX und die Börse Shenzhen (SZSE) wollen ihre gemeinsame Initiative „als Portal zum Wissensaustausch und zur Erweiterung ihrer Kundennetzwerke nutzen“, heisst es in einer Medienmitteilung. Ausserdem wollen die Partner auch grenzüberschreitende Finanzierungsalternativen und die Zusammenarbeit in Forschungsprojekten prüfen.

Mit der Absichtserklärung untermauern die SIX und die SZSE die „langjährige und enge Beziehung zwischen China und der Schweiz”, heisst es. Diese Beziehung sei insbesondere durch das Freihandelsabkommen zwischen den beiden Ländern (Jahr 2013) sowie durch das Währungsabkommen zwischen der Schweizerischen Nationalbank und der People‘s Bank of China (Jahr 2014) vertieft worden.

„Ich freue mich sehr, dass die Börse Shenzhen und SIX zusammenarbeiten werden, um unsere jeweiligen Wertpapiermärkte weiter zu internationalisieren”, wird Jos Dijsselhof, CEO der SIX, zitiert. „Die Schweiz mit ihrem umfangreichen Vermögenspool und ihrer Tradition der internationalen Zusammenarbeit bietet SIX eine ausgezeichnete Ausgangslage, um die bestehenden Bande zwischen unseren beiden Ländern zu stärken und die Internationalisierung unserer Märkte weiter voranzutreiben”, fügt er hinzu. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com