Zug/Zürich/Atlanta - SkyCell hat ein umfassendes Abkommen mit Delta Cargo abgeschlossen. Danach liefert der Hersteller von Spezialcontainern aus der Greater Zurich Area temperaturresistente Container für den Transport von Pharmazeutika an das Luftfahrtunternehmen.

Delta Cargo erweitert seine pharmazeutischen Dienstleistungen. Laut einer Medienmitteilung der Fluggesellschaft aus Atlanta im US-Bundesstaat Georgia hat sie dazu eine Partnerschaft mit SkyCell abgeschlossen, einem Containerhersteller mit Firmensitzen in Zug und im Technopark Zürich. Kunden sollen dabei die Vorteile eines Container-Leasingprogramms nutzen, um auf eine Vielzahl von SkyCell-Hybridcontainerlösungen zuzugreifen und diese Container für den Transport von temperatursensiblen Sendungen in unserem globalen Pharma-Netzwerk einsetzen zu können, heisst es in der Mitteilung.

SkyCell bietet pharmazeutische Logistiklösungen an und zeichnet sich durch hochmoderne Container aus, die sich durch Design, Temperaturkontrolle und fortschrittliche Datenüberwachungsfunktionen auszeichnen. Wie in der Mitteilung ausgeführt wird, vertrauen Pharmaunternehmen auf der ganzen Welt diesen Containern, um die Sicherheit ihrer empfindlichen Fracht zu gewährleisten. In dem Abkommen mit Delta Cargo liefert SkyCell vier verschiedene Hybridcontainertypen, die für Temperaturschwankungen von +25 Grad Celsius bis -80 Grad Celsius ausgelegt sind.

Die wiederverwendbaren Hybridcontainer sollen nicht nur die CO2-Belastung um bis zu 50 Prozent reduzieren, sondern auch den Verderb von Medikamenten auf nahezu Null reduzieren und so zur Verringerung von Mülldeponien beitragen, heisst es in der Mitteilung. ce/ww

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? 
info@greaterzuricharea.com