Zürich - Vor einem Jahr ist Trust Square in Zürich eröffnet worden. Seither ist es zum weltweit grössten Blockchain Hub herangewachsen. Nun will der Hub seinen Fokus ausweiten und sich als internationales Zentrum für vertrauensbildende Technologien positionieren.

Am 15. Mai feierte Trust Square sein einjähriges Bestehen. Seit der Eröffnung hat sich das Zentrum laut einer Medienmitteilung zum „weltweit grössten Blockchain Start-up und Research Hub“ entwickelt. Über 40 Jungunternehmen sind im Hub angesiedelt, die rund 250 Mitarbeitende beschäftigen. Trust Square stösst auch international auf grosses Interesse. Es konnte in den vergangenen zwölf Monaten über 50 Delegationen aus dem Ausland begrüssen.

Im Rahmen der Jubiläumsfeier gab Mitgründer Daniel Gasteiger neue Pläne für Trust Square bekannt. Der Hub soll zu einem Innovationszentrum für vertrauensbildende Technologien weiterentwickelt werden. Damit wird der Fokus über Blockchain hinausgehen. „Vertrauen ist für eine funktionierende Wirtschaft und Gesellschaft unverzichtbar und stellt gleichzeitig eine zentrale Stärke unseres Landes dar. Wie wir diese Stärke mithilfe neuer Technologien gezielt nutzen und weiterentwickeln können, ist die treibende Frage hinter Trust Square“, so Gasteiger.

Es sei auch eine Zusammenarbeit mit Start-ups und Forschenden in den Bereichen Künstliche Intelligenz und Internet der Dinge (IoT) geplant. Dies soll eine umfassende Auseinandersetzung mit dem Thema Vertrauen ermöglichen. Unter anderem sollen etablierte Unternehmen Innovationsteams im Trust Square ansiedeln. Ausserdem sind Förderprogramme für Start-ups geplant.

Anlässlich der Feier wurde ausserdem eine strategische Partnerschaft mit der Mindfire Stiftung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz bekanntgegeben. Mindfire will Künstliche Intelligenz auf eine neue Ebene heben. Ziel ist es, menschliche Intelligenz noch besser zu verstehen und nachzubauen.

2020 soll Trust Square an einen neuen Standort umziehen. Hierbei arbeitet es nach eigenen Angaben bereits eng mit der Stadt und dem Kanton Zürich zusammen. Ausserdem stösst das Konzept auch im Ausland auf Interesse: Trust Square arbeitet unter anderem an einer Partnerschaft mit Seoul für den Aufbau eines lokalen Technologiezentrums.

An der Jubiläumsfeier hob die Zürcher Regierungspräsidentin Carmen Walker Späh den hohen Stellenwert von Trust Square und der Blockchain-Technologie für den Wirtschaftsstandort Zürich hervor. Sie wünscht sich eine intensive Vernetzung und Zusammenarbeit des Trust Squares mit anderen im Kanton ansässigen Wissensträgern im Bereich der Cybersicherheit. Daraus könnten Synergien für Zürich und die ganz Schweiz entstehen. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com