Bern/Rotkreuz ZG - Die Valiant Bank stockt ihre Beteiligung am digitalen Immobilienmakler AgentSelly von 38 auf über 50 Prozent auf. Die Berner Bank will damit ihr Kerngeschäft im Hypothekenbereich stärken. AgentSelly bleibt jedoch offen für Kooperationen mit anderen Banken.

Die Übernahme der Mehrheit an AgentSelly sei Teil der Strategie der Valiant Bank, verschiedene ihrer Dienstleistungen weiter auszubauen, informiert der digitale Immobilienmakler aus Rotkreuz in der entsprechenden Mitteilung. Start-up und Bank hatten bereits seit Anfang 2018 zusammengearbeitet. Mit der Mehrheitsübernahme will Valiant seinen Geschäftsbereich Hypotheken für Privatkunden stärken.

Bei der von Valiant geplanten Verbindung von persönlicher Beratung und digitalen Elementen agiere AgentSelly „als innovative Immobilienagentur und unterstützt Eigentümer beim Verkauf ihrer Immobilien“, schreibt das Zuger Jungunternehmen in der Mitteilung weiter.  „Das gesamte Team freut sich auf die Intensivierung der Partnerschaft und die Ausweitung unseres digitalen und innovativen Geschäftsmodells, welches Eigentümern von Immobilien die Möglichkeit bietet, ihre Objekte noch einfacher und effizienter zu verkaufen“, wird AgentSelly-CEO Claudio Landmesser dort zitiert. Der Mitteilung zufolge steht die Zusammenarbeit mit dem digitalen Immobilienmakler anderen Banken auch nach der Mehrheitsübernahme durch die Valiant Bank offen. hs

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com