Zürich - Wingtra stellt spezielle Drohnen für Luftbildaufnahmen her. Nun spannt das Start-up aus der Greater Zurich Area mit der kalifornischen Drohnensoftwarefirma 3DR zusammen. Die Partner wollen eine ganzheitliche Lösung für die Luftvermessung anbieten. Davon sollen etwa Minenbetreiber profitieren.

Wingtra ist eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Das Start-up stellt spezielle Drohnen für Luftbildaufnahmen und die Fernerkundung her. Dabei kombiniert es die positiven Eigenschaften von Multirotoren und Starrflüglern. Die Wingtra-Drohne startet und landet senkrecht wie ein Helikopter. Gleichzeitig fliegt sie aber effizient vorwärts wie ein Flugzeug. Dank ihrer hohen Traglast kann die Drohne zudem eine grosse Auswahl an Kameras tragen.

Wingtra spannt nun mit 3DR zusammen, einer kalifornischen Firma, die Software für Drohnen entwickelt. Dank der Zusammenarbeit können die von Wingtra-Drohnen aufgenommen Bilder in die Site Scan Cloud von 3DR hochgeladen und direkt bearbeitet werden, wie es in einer Mitteilung heisst. Nutzer können so auch hochauflösende Karten oder 3D-Modelle von den überflogenen Flächen anfertigen.

Die gemeinsame Lösung ist den Angaben der Unternehmen zufolge insbesondere für Minenbetreiber interessant. Diese können die Bilder beispielsweise bei der Minenplanung oder für geologische Software nutzen. Die gemeinsame Lösung soll aber auch Landvermessern bei ihrer Arbeit helfen. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com