Direkt zum Inhalt
Mehr

Zürich - Forscher der ETH Zürich haben gemeinsam mit dem Disney Research Lab Zürich eine Methode entwickelt, mit der Gesichter von animierten Figuren besonders realitätsnah dargestellt werden können. Dafür durften sie nun in Hollywood den Sci-Tech-Oscar entgegennehmen.

Vier Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH) und des Disney Research Labs Zürich stehen hinter dem Capturing-System Medusa. Mit Medusa lassen sich Gesichter mithilfe von Scannern in Bewegung aufzeichnen und daraus engmaschige animierte Gitternetze errechnen. Mit diesen können die Gesichter von animierten Figuren besonders realitätsnah dargestellt werden.

Am Samstag durften die Forscher – Bernd Bickel, Thabo Beeler, Derek Bradley und Markus Gross – in Hollywood den Sci-Tech-Oscar entgegennehmen, wie die ETH in einer Mitteilung schreibt. Medusa habe „die Grenzen für die abbildtreue Darstellung von Gesichtsausdrücken in Filmen qualitativ verschoben“, hält die Academy of Motion Picture fest. Laut Beeler handelt es sich bei dem Oscar um „die allergrösste Auszeichnung in unserem Bereich“.

In den vergangenen Jahren kam Medusa bei über einem Dutzend Filmen zum Einsatz. Zu diesen gehören etwa „Avengers – Infinity War“, „Pirates of the Caribbean – Salazars Rache“, „Star Wars - Die letzten Jedi“ und „Spiderman – Homecoming“.

Das Disney Research Lab Zürich ist der einzige Standort, an welchem der amerikanische Medienkonzern ausserhalb der USA aktiv Forschung und Entwicklung betreibt. Dabei arbeitet er eng mit der ETH zusammen. Für Markus Gross, Direktor des Disney Research Labs Zürich und „Grossvater“ von Medusa, ist das neue Capturing-System ein schönes Beispiel für die Zusammenarbeit zwischen ETH und Disney.

Gross feiert nun bereits den zweiten Oscar. Den ersten erhielt sein Team 2013 für die Wavelet Turbulence-Software, mit der sich Explosionen, Rauch und Flüssigkeiten auf günstige Art und Weise darstellen lassen. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com