FunPlus

FunPlus, ein weltweit tätiger Entwickler und Herausgeber von Handyspielen, siedelte 2020 sein globales Hauptquartier in der Greater Zurich Area an und will dort in den kommenden Jahren Dutzende neuer Stellen schaffen. Ausschlaggebend für die Standortwahl waren das verlässliche und offene Umfeld in der Schweiz, die guten Universitäten, die Attraktivität der Region für internationale Fachkräfte, die hervorragende Lebensqualität und das sich entwickelnde Gaming-Ökosystem.

FunPlus wurde 2010 im Silicon Valley gegründet und hat sich zu einem globalen Unternehmen entwickelt mit Standorten in der ganzen Welt. Insgesamt beschäftigt FunPlus ungefähr 1800 Mitarbeitende. Neben der Schweiz ist das Unternehmen auch in China, Spanien, Schweden, Russland, den USA und Japan aktiv. Es ist das zweitgrösste in der Schweiz vertretene Gaming-Unternehmen und das erste global führende, das hier einen Hauptsitz betreibt. 

FunPlus setzt auf die besten kreativen Köpfe der Welt. Seine Spiele zeichnen sich durch eine starke Interaktionskomponente zwischen den Spielenden aus. Das Unternehmen hat Handyspiele entwickelt und herausgegeben, die in fast 70 Ländern auf Platz 1 rangieren, darunter State of Survival, Kings of Avalon und Guns of Glory. 

Das Unternehmen ist auch im E-Sport aktiv als Gründer von FunPlus Phoenix (FPX), einem der weltführenden E-Sport-Teams und League of Legends World Champions 2019. FPX hat zwei top-platzierte rein europäische E-Sport-Teams, die CS:GO und Valorant spielen.

Der Standort in der neutralen, verlässlichen und weltoffenen Schweiz passt zu unserem Unternehmen, das Spielende auf der ganzen Welt ohne Hindernisse zusammenbringt.
Chris Petrovic
Chris Petrovic - Chief Business Officer, FunPlus

Wirtschaftsraum Zürich ist Zentrum globaler Aktivitäten

Unter dem Firmennamen KingsGroup International leitet Chief Business Officer Chris Petrovic vom globalen Hauptquartier in Zug aus die Wachstums- und Expansionsaktivitäten in westlichen Märkten. Europa und USA sind laut eigener Aussage Schlüsselregionen mit grossem Potenzial. Der Standort in der neutralen, verlässlichen und weltoffenen Schweiz korrespondiere auch stark mit der Natur des Unternehmens, das Menschen auf der ganzen Welt ohne Hindernisse miteinander verbinde. 

In Zug sind insbesondere internationale Management-Aufgaben angesiedelt wie z. B. Unternehmensstrategie, IP-Management, Geschäftsentwicklung, Personalwesen, Rechts- und Finanzteams. Das Unternehmen baut derzeit aktiv ein Forschungs- und Entwicklungsteam in der Schweiz auf, dessen Schwerpunkt auf Data Science und Analyse liegt.

In der Greater Zurich Area finden wir einen grossen Talentpool und ein unternehmensfreundliches Umfeld.
Brett Krause
Brett Krause - Chief Investment Officer, FunPlus

Laut Brett Krause, dem Chief Investment Officer, hat sich FunPlus gerade auch wegen der Attraktivität für international ausgerichtete Talente für den Wirtschaftsraum Zürich entschieden. Grund dafür sei nicht allein die hervorragende Lebensqualität, sondern auch das dynamische Gaming-Ökosystem der Region. Dafür sprächen innovative Game-Studios, ein grosser Talentpool auf Basis exzellenter Hochschulen und das wirtschaftsfreundliche Umfeld. Diese Vorteile ermöglichten FunPlus mittelfristig die Option, in Zug auch Forschung und Entwicklung zu betreiben. 


FunPlus Logo

www.funplus.com

Gesucht: Data Scientist Gamers!

Bist du ein leidenschaftlicher Gamer? Liebst du es, Strategiespiele, Simulationen oder Puzzle-Games zu spielen?

Bist du ausserdem ein Data Scientist, Statistiker oder Mathematiker und kennst dich mit Big Data, AI, Machine Learning und verwandten Technologien aus, dann sucht FunPlus nach dir!  Werde Teil des neu gegründeten Game Growth Hack R&D Teams in Zug.

Sende deinen Lebenslauf an: careers@funplus.com

Related success stories

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com