Direkt zum Inhalt
Mehr

Verfügbarkeit von Talenten

Sind Sie auf der Suche nach einem Standort mit einer grossen und vielfältigen Auswahl an qualifizierten Arbeitskräften? Die Schweiz und die Greater Zurich Area sind gemäss internationalen Rankings weltweit am attraktivsten für Talente.

Die Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen und spielt daher eine wichtige Rolle bei der Standortwahl. Die Schweiz und insbesondere die Greater Zurich Area sind  gemäss dem INSEAD Global Talent Competitiveness Index 2019  und dem IMD World Talent Ranking 2018  der weltweit attraktivste Standort, um Arbeitskräfte anzuziehen, zu halten und zu entwickeln. Ausschlaggebend dafür sind unter anderem das ausgezeichnete Schweizer Bildungssystem, das Personenfreizügigkeitsabkommen mit der Europäischen Union, die weltoffene Haltung, die attraktiven Bedingungen für Arbeitnehmer und -geber, soziale Mobilität sowie die hohe Lebensqualität.

Talent-Magnet Zürich

Innerhalb der Schweiz ist die Greater Zurich Area ein Anziehungspunkt für hochqualifizierte Arbeitskräfte. Im Städteranking des Global Talent Competitiveness Index ist Zürich auf dem fünften Platz und damit unter den Top zehn im weltweiten Vergleich. Dank exzellenten Karrieremöglichkeiten für Talente, einer hervorragenden Infrastruktur und der hohen Lebensqualität belegte die Greater Zurich Area schon in den Vorjahren einen Spitzenplatz. Das Lohnniveau speziell für hochqualifizierte Talente bewegt sich gesamteuropäisch auf einem einheitlichen Niveau. Unter Berücksichtigung der niedrigen individuellen Besteuerung ist die Schweiz für hochqualifizierte Spezialisten sogar besonders attraktiv.  Auch aus Sicht eines Arbeitgebers bietet die Schweiz optimale Bedingungen, um die besten Talente zu rekrutieren. Auf den ersten Blick scheinen die Beschäftigungskosten in der Schweiz sehr hoch zu sein, betrachtet man diese jedoch in Relation zur geringen Steuerbelastung sowie Sozialversicherungsbeiträgen, sind sie  niedriger als in Grossstädten wie Hong Kong, Berlin oder Amsterdam.

Innovative, globale Unternehmen wie Google, Microsoft oder IBM sowie eine wachsende Start-up-Community haben zudem eine Magnetwirkung und tragen zur Attraktivität des Standortes Zürich bei. Zürich ist inzwischen Googles grösster und wichtigster Entwicklungsstandort ausserhalb der USA geworden. Über 2’500 Mitarbeiter aus 75 Nationen arbeiten für Google in Zürich. Die Nähe zur ETH  und anderen Hochschulen in der Greater Zurich Area spielt für Unternehmen wie Google, Roche, Novartis, Disney Research, ABB und Microsoft eine zentrale Rolle.

Neben den bestens qualifizierten Arbeitskräften und Spezialisten mit internationaler Erfahrung in Zürich schätzen wir es, dass hier viele international tätige Konzerne ihren Hauptsitz haben.
Reinhard Waldinger - Managing Director, Rackspace International GmbH

 

Ausgezeichnetes Bildungssystem

Die Schweiz verfügt über ein erfolgreiches und gut eingespieltes duales Bildungssystem. Schulabgänger haben die Möglichkeit eine drei bis vierjährige Berufslehre in einem Betrieb zu absolvieren. Rund zwei Drittel der Jugendlichen schlagen diesen Berufsweg ein.  Lernende erlangen dabei berufspraktischen Fähigkeiten und werden aktiv in die betrieblichen Prozesse integriert. Gleichzeitig wird eine Berufsfachschule besucht. Sie vermittelt theoretischen Grundlagen zur Berufsausübung sowie eine breite Allgemeinbildung. Jährlich werden zudem rund 14’500 Bachelor, 14’000 Master sowie  4’000 Doktortitel auf Stufe Universität verliehen. Hinzu kommen weitere rund 16’000 Bachelor- und Master-Abgänger der Fachhochschulen. Mit der ETH, einer der weltweit führenden technischen Hochschulen, der Universität Zürich und verschiedenen Fachhochschulen verfügt die Greater Zurich Area über eine besonders hohe Dichte an tertiären Bildungsinstituten.  

Sprachliche und kulturelle Vielfalt

Neben dem dualen Bildungssystem ist auch die sprachliche und kulturelle Vielfalt eine Besonderheit der Schweiz. Die offiziellen Landessprachen der Schweiz sind Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Die einheimischen Arbeitskräfte zeichnen sich daher durch Mehrsprachigkeit, interkulturelle Kompetenz und Anpassungsfähigkeit aus. Englisch als Lingua Franca ist in der Schweiz sehr geläufig und in Zürich die zweithäufigste gesprochene Sprache.

Die Schweiz ist nicht gross, aber sehr international. In Zürich finden wir alle Talente, die wir brauchen. Rekrutiert aus dem lokalen und internationalen Pool. Jeder kann Fremdsprachen sprechen
Rongfang Yin - Leiter Europa und Afrika, Trina Solar

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com