Amerikanische Firma kauft Neeo

Solothurn - Das amerikanische Unternehmen Control4 übernimmt das Start-up Neeo aus der Greater Zurich Ara für einen zweistelligen Millionenbetrag. Neeo hat eine Fernbedienung entwickelt, mit der sich alle Geräte im intelligenten Zuhause steuern lassen.

Das Solothurner Jungunternehmen Neeo geht in den Besitz der amerikanischen Firma Control4 über, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Über den Kaufbetrag wurde Stillschweigen vereinbart. Allerdings verrät Neeo-Mitgründer Raphael Oberholzer der „Solothurner Zeitung“, dass es sich um eine Summe im zweistelligen Millionenbereich handelt. Laut Oberholzer ist die Firma nicht aufgrund des schnellen Geldes verkauft worden. Control4 und Neeo passten gut zusammen und das Start-up könne nun in einem guten Umfeld weiter wachsen.

Neeo hat eine Fernbedienung entwickelt, mit der sich alle Geräte im vernetzten Haushalt steuern lassen – so etwa die Musik, die Heizung oder das Licht. Alle anderen Fernbedienungen sowie viele Apps werden dadurch überflüssig. Die Entwicklung von Neeo ist dabei mit mehreren modernen Funktionen ausgestattet. So kann die Fernbedienung etwa den Fingerabdruck des Nutzers erkennen. Ein Passwort braucht es daher nicht.

Den Angaben von Oberholzer zufolge übernimmt Control4 alle bestehenden Mitarbeitenden. Die Firma beschäftigt derzeit insgesamt 25 Personen am Hauptsitz in Solothurn und in Bern. „Als Teil von Control4 ist ein deutliches Wachstum zu erwarten. In den nächsten Monaten dürften in Bern einige zusätzliche Jobs geschaffen werden“, sagt Oberholzer gegenüber der „Solothurner Zeitung“. 

Control4 hat seinen Sitz im US-Bundesstaat Utah und entwickelt intelligente Hausautomationssysteme zur Steuerung von Beleuchtung, Unterhaltung, Sicherheit, Energie und anderen angeschlossenen Geräten. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
7:24 am
+1 415 655 1045
7:24 am
+86 21 6235 1889
7:24 am

Subscribe to our newsletter (englisch)