Dubai setzt bei Luftfahrt auf Schweizer Fachwissen

Dubai - Die Fachgruppe Helikopter des Swiss Aerospace Clusters und Dubai South haben eine Absichtserklärung unterzeichnet. Die Freizone in Dubai wird auf das Schweizer Fachwissen zurückgreifen, um einen Bezirk für die Luftfahrt aufzubauen.

Dubai South ist eine Freizone in Dubai, in welcher der weltweit grösste Flughafen, Dubai World Central, entstehen soll. Ausserdem wird im Bezirk auch die World Expo 2020 stattfinden. Derzeit wird Dubai South kontinuierlich ausgebaut. Das Ziel ist es, einen Bezirk für die Luftfahrt zu schaffen. Um den Flughafen herum soll dafür ein Zentrum mit Ausbildungsgelegenheiten sowie Werkstätten für die Wartung und Reparatur von Flugzeugen entstehen. Ausserdem sollen Dienstleistungen beim Management von Lieferketten für Helikopter angeboten werden.

Für die Schaffung dieses neuen Luftfahrtbezirks greift Dubai South auf Schweizer Fachwissen zurück. Dazu hat es nun eine Absichtserklärung mit der Fachgruppe Helikopter des Swiss Aerospace Clusters (SAC) unterzeichnet, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Die erste Phase der Zusammenarbeit wird sich auf Dienstleistungen im Helikopterbereich beziehen. Später ist auch eine Ausweitung der Kooperation auf andere Bereiche der Luft- und Raumfahrtindustrie möglich.

Die Unterzeichnung der Absichtserklärung ist laut der Mitteilung das Ergebnis einer erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen Switzerland Global Enterprise (S-GE) im Nahen Osten und dem SAC. Aus dieser ist 2016 bereits die Lancierung des Swiss Aviation and Aerospace Cluster Middle East (SAC-ME) hervorgegangen. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
3:42 pm
+1 415 655 1045
3:42 pm
+86 21 6235 1889
3:42 pm

Subscribe to our newsletter (englisch)