ewz-Unterwerk wird zum Innovationszentrum

Zürich - Das ewz-Unterwerk Selnau im Herzen Zürichs ist zu einem Innovationszentrum umgebaut worden. Das Kraftwerk bietet in 22 modern eingerichteten Schiffscontainern Platz für Start-ups und Kreative. Auch Förderprogramme sollen dort stattfinden.

Das neue Innovationszentrum Kraftwerk wird partnerschaftlich von Impact Hub Zürich, digitalswitzerland, Engagement Migros und dem Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (ewz) getragen. In ihm sollen Grossunternehmen, Start-ups, Selbstständige und Kreative künftig an nachhaltigen Lösungen für neue Herausforderungen arbeiten. Im ehemaligen ewz-Unterwerk wurden 22 Schiffscontainer aus der ganzen Welt eingebaut. Sie bieten Platz für ein Café, ein Basislager mit Seminarräumen sowie eine Halle für Veranstaltungen.

Die vier Partner bringen sich auf verschiedene Weise beim Projekt mit ein. Während ewz sein Unterwerk für das Zentrum bereitstellt, unterstützt es digitalswitzerland mit dem Engagement seiner Mitglieder und seinen Initiativen für eine digitale Schweiz. Der Förderfonds Engagement Migros stellt eine finanzielle Starthilfe für das Kraftwerk bereit und Impact Hub Zürich bringt als Betreiber das nötige Netzwerk und Expertenwissen in das Projekt ein.

„Das Kraftwerk bringt zentrale Player in der Wirtschaftsförderung näher zusammen. Damit helfen wir mit, dass vielversprechende Geschäftsideen in der Schweiz auch umgesetzt werden können”, so Migros-Chef Herbert Bolliger. Im Innovationszentrum sollen nicht nur Büros und Seminarräume vermietet werden. Es werden auch verschiedene Innovationsdienstleistungen wie Coaching angeboten. Zudem werden im Zentrum Start-up-Förderprogramme stattfinden – zum Auftakt etwa der Kickstart Accelerator.

„Die Digitalisierung mit ihren Chancen und Risiken fordert uns heraus – als Wirtschaftsstandort und als Gesellschaft. Um auch in Zukunft erfolgreich zu sein, müssen wir heute die Weichen stellen. Mit dem Kraftwerk entsteht in Zürich ein zusätzlicher, offener Ort für Innovation, Zusammenarbeit und Austausch, auch mit den Zürcherinnen und Zürchern“, lässt sich Corine Mauch, Stadtpräsidentin von Zürich, in einer Mitteilung zitieren.

Das Kraftwerk wird am 6. Oktober mit einem grossen Stadtfest offiziell eingeweiht. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
2:46 pm
+1 415 655 1045
2:46 pm
+86 21 6235 1889
2:46 pm

Subscribe to our newsletter (englisch)