Georg Fischer schliesst Kooperation für 3D-Druck

Schaffhausen - Der Industriekonzern Georg Fischer spannt mit dem amerikanischen Unternehmen 3D Systems zusammen. Gemeinsam wollen die Partner auf dem 3D-Druck basierende Fertigungslösungen für Metallteile entwickeln.

Die Partnerschaft werde das Fachwissen von GF Machining Solutions im Bereich der konventionellen Metallbearbeitung und die Erfahrung von 3D Systems bei der additiven Fertigung vereinen, wie es in einer Medienmitteilung heisst. GF Machining Solutions ist eine Division des Industriekonzerns Georg Fischer aus Schaffhausen. Ziel der Zusammenarbeit ist es, eine neue Generation von 3D-Drucklösungen zu entwickeln. Insgesamt sollen Arbeitsabläufe durch die Verbindung von 3D-Druckern, Materialien, Software, Funkenerosion, Fräs- und Laser-Technologien effizienter werden. Dies soll zu einer kürzeren Produktionszeit und tieferen Gesamtkosten führen.

Der Startschuss für die Partnerschaft soll anlässlich der International Manufacturing Technology Show im September in den USA erfolgen. Dort soll bereits eine gemeinsam entwickelte Maschine für die additive Fertigung präsentiert werden. Weitere gemeinsame Entwicklungen sollen im Laufe des kommenden Jahres folgen. Vertrieben werden die Maschinen über die Verkaufsorganisationen beider Partner.

„Mit der gemeinsamen Erfahrung und Kompetenz von 3D Systems und GF Machining Solutions sind wir bestens positioniert, um unseren Kunden neue, auf 3D-Druck basierende Fertigungslösungen anbieten zu können“, lässt sich Yves Serra, CEO von Georg Fischer, zitieren.

3D Systems wurde 1986 von Charles Hull, dem Erfinder des 3D-Drucks, mitgegründet und hat seinen Sitz in Rock Hill im US-Bundesstaat North Carolina. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
8:47 pm
+1 415 655 1045
8:47 pm
+86 21 6235 1889
8:47 pm

Subscribe to our newsletter (englisch)