HeiQ-Technologie hilft gegen Fusseln

Schlieren ZH - Das Textilunternehmen HeiQ hat eine Technologie entwickelt, welche das Fusseln von Textilien verhindert. Damit soll nicht nur die Qualität erhöht, sondern auch die Umwelt geschont werden.

HeiQ No Fuzz umfasst eine ganze Reihe an Produkten, die das Fusseln und die Knötchenbildung bei verschiedenen Arten von Textilien verhindern sollen. Die Technologie hinter den Produkten basiert auf einer neuen Art von klebrigen Polymerstrukturen, welche innerhalb des Garns und auf dessen äusserer Oberfläche eine gezielte Verstärkung bieten. Das Prinzip ähnelt der Art und Weise, wie Wurzeln die Erde vor Erosionen schützen, erklärt HeiQ in einer Mitteilung.

Die Textilien sollen dank der neuen Technologie auch vor der Abnutzung geschützt werden. Zum Beispiel soll verhindert werden, dass Löcher entstehen. Somit wird die Qualität der Textilien insgesamt erhöht.

Wie Murray Height, Mitgründer von HeiQ, erklärt, werden Textilien dank der neuen Technologie auch umweltfreundlicher. Bei den meisten Textilien gelangen Fusseln nämlich beim Waschen ins Abwasser und tragen so zur Plastikverschmutzung der Ozeane bei. Mit der neuen HeiQ-Technologie wird dieser Prozess deutlich reduziert. Ausserdem werden Textilien langlebiger, was letztendlich auch die Umweltbelastung senkt.

HeiQ ist eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
7:33 am
+1 415 655 1045
7:33 am
+86 21 6235 1889
7:33 am

Subscribe to our newsletter (englisch)