Inventx investiert 30 Millionen am Hauptsitz in Chur

Chur - Der IT-Spezialist Inventx will über 30 Millionen Franken in den Neubau seines Hauptsitzes in Chur investieren. Entstehen soll ein Komplex mit Büros sowie Platz für Gastronomie, Kinderbetreuung und Wohnungen. Er soll helfen, Chur zu einem Zentrum für IT zu machen.

Inventx plant den Neubau seines Hauptsitzes auf dem Alter Frostwerkhof in Chur. Eine innovative Mehrfachnutzung ist das Ziel sowie auch der Namensgeber des Projekts Mehrwerk. Neben Büros soll es im Neubau Platz für Gastronomie, Kultur, eine Kinderbetreuungsstätte sowie elf Wohneinheiten geben. Insgesamt wird eine Nutzfläche von 11.770 Quadratmetern realisiert, heisst es in einer Mitteilung.

Auf einer Parzellenfläche von 2387 Quadratmetern sollen bis zu 200 Arbeitsplätze entstehen. Dabei wird auf moderne Technologien gesetzt. So werden Besucher beispielsweise per Videochat empfangen. Ausserdem wird sich das Gebäude durch einen multifunktionalen Eingangsbereich auszeichnen, der schnell in eine Zone für Gemeinschaftsarbeit, in ein Sitzungszimmer oder in einen Konzertsaal umgewandelt werden kann.

Ein Schwerpunkt beim Neubau liegt auch auf der Umweltfreundlichkeit. So wird etwa in ein Energiekonzept mit Nutzung von Fernwärme und Ladestationen für Stromautos sowie E-Velos investiert. Für die energetisch zukunftsweisende Gebäudeplanung ist unter anderem das Start-up Locatee verantwortlich, das von einem ehemaligen Inventx-Praktikanten gegründet wurde.

„Wir sind in einer innovativen und dynamischen Branche tätig, in der wir unseren Mitarbeitenden nicht nur spannende Arbeitsinhalte, sondern auch eine ausgezeichnete Work-Life-Balance bieten. Das Projekt Mehrwerk soll dies zusätzlich reflektieren und auch helfen, Chur zum Ostschweizer Hotspot für IT-Ingenieure zu machen“, so Gregor Stücheli, Mitgründer und Geschäftsführer der Inventx AG.

„Uns freut das Bekenntnis der Inventx zu unserer Stadt. Wir pflegen unseren Wirtschaftsstandort und können mit Erfolgsgeschichten wie der Inventx eindrücklich belegen, dass Unternehmen bei uns optimale Rahmenbedingungen für innovatives Unternehmertum vorfinden“, wird Urs Marti, Stadtpräsident von Chur, zitiert. 

Voraussetzung für den Neubau sind die Annahme der Vorlage „Alter Forstwerkhof: Landabgabe im Baurecht an die Inventx Immobilien AG“ durch die Churer Bevölkerung am 21. Mai sowie der Erhalt der definitiven Baubewilligung. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
12:05 am
+1 415 655 1045
12:05 am
+86 21 6235 1889
12:05 am

Subscribe to our newsletter (englisch)