Julius Bär investiert in Schwyzer Fintech

Zürich/Altendorf SZ - Julius Bär wird Minderheitsaktionär bei Nectar Financial. Das Fintech-Unternehmen entwickelt eine selbstlernende Plattform für Vermögensverwalter.

Nectar Financial konnte mit Julius Bär einen weiteren wichtigen Investor gewinnen. Im Rahmen einer Finanzierungsrunde engagierte sich die Zürcher Privatbank als Minderheitsaktionär, heisst es in einer MedienmitteilungDie Gründer und die Geschäftsleitung von Nectar Financial behalten die Mehrheit. Am Unternehmen ist auch Urs Wietlisbach, der Mitbegründer von Partners Group, beteiligt.

Nectar Financial bietet Vermögensverwaltern, Banken und Familienunternehmen innovative Technologielösungen zum Verwalten von Vermögen an. Insgesamt verwalten die Kunden des Start-ups Vermögen im Wert von 35 Milliarden Franken.

In der ersten Hälfte des Jahres 2017 hat Nectar Financial auch seine eigene intelligente und selbstlernende Plattform für die Vermögensverwaltung lanciert. Diese wird bereits von ersten Kunden eingesetzt, wie die Firma nun bekanntgibt.

Ausserdem kündigt Nectar Financial den Aufbau der Forschungssparte Nectar Digital Lab an. Diese bündelt Forschungsaktivitäten, welche derzeit gemeinsam mit anderen Fintech-Unternehmen durchgeführt werden. In einem aktuellen Projekt entwickelt Nectar Digital Lab mit Experten aus dem Bereich maschinelles Lernen neue Lösungen für seine Plattform. Unter anderem soll das massgeschneiderte Verwalten von Investitionen möglich werden.

Nectar Financial beschäftigt rund 60 Mitarbeitende und verfügt neben seinem Hauptsitz in Altendorf auch über Niederlassungen in New York und in Bratislava. Derzeit bereitet die Firma zudem die Eröffnung eines weiteren Büros in Hongkong vor. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
10:14 am
+1 415 655 1045
10:14 am
+86 21 6235 1889
10:14 am

Subscribe to our newsletter (englisch)