Nest will als erste Pensionskasse in Start-ups investieren

Zürich - Die Sammelstiftung Nest will als erste Schweizer Pensionskasse systematisch in Jungunternehmen investieren. Dazu geht sie eine Partnerschaft mit der Wagniskapitalplattform investiere.ch ein.

Die Sammelstiftung Nest will künftig in Jungunternehmen investieren. Laut einer Medienmitteilung geht sie dafür eine Partnerschaft mit der Wagniskapitalplattform investiere.ch ein, welche nach eigenen Angaben über das schweizweit grösste Netzwerk von BusinessAngels und Branchenexperten verfügt. Nest wird sich unter anderem auch an Ausgründungen aus den technischen Hochschulen in Lausanne und Zürich beteiligen. Die Partnerschaft erschliesst ausserdem eine neue Finanzierungsquelle für Jungunternehmen in einer späteren Entwicklungsphase mit einem Finanzierungsbedarf von über 3 Millionen Franken. Diese haben laut investiere.ch bisher Schwierigkeiten gehabt, entsprechendes Kapital zu finden.

Die in Zürich und Genf ansässige Nest gilt als die erste Schweizer Pensionskasse, die systematisch in Jungunternehmen investieren will. Vorstösse, welche die Investition von Pensionskassen in Start-ups ermöglichen wollten, sind bisher politisch gescheitert. Nest hat sich laut der Mitteilung aus eigener Initiative entschieden, in zukunftsträchtige Start-ups zu investieren.

„Wir sind uns bewusst, dass Anlagen in Jungunternehmen mit besonderen Risiken verbunden sind und deshalb sind wir sehr stolz, mit investiere.ch einen kompetenten und zuverlässigen Partner gefunden zu haben“, lässt sich Peter Beriger, Geschäftsleiter der Sammelstiftung zitieren. „Nest geht davon aus, dass diese Investitionen sowohl ein wichtiger und solider Pfeiler unserer Private-Equity-Anlagen werden, als auch die Innovationskraft und die Attraktivität der Schweizerischen Wirtschaft stärken“, fügt Felix Pfeifer, Stiftungsratspräsident von Nest, hinzu.

In den USA werden laut Nest-CEO Steffen Wagner bereits etwa 5 Prozent der Pensionskassengelder in Wagniskapital investiert. Dies bezeichnet er als ein Erfolgsmodell. „Die Schweiz ist reif für den Einstieg von Pensionskassen in Jungfirmen. Nest macht es vor“, sagt er. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
1:24 am
+1 415 655 1045
1:24 am
+86 21 6235 1889
1:24 am

Subscribe to our newsletter (englisch)