Omya übernimmt Galderma-Spirig-Areal

Egerkingen SO - Omya International wird seine Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten in Egerkingen ansiedeln. Dazu hat der Hersteller von Industriemineralien das Galderma-Spirig-Areal erworben. Ausserdem übernimmt er den Geschäftsbereich Cosmospheres von Spirig Pharma.

Im September 2017 hatte Nestlé das Aus für den Galderma-Spirig-Standort in Egerkingen verkündet. Nun wird das Gelände von der im benachbarten Oftringen AG ansässigen Omya International mit neuem Leben erfüllt. Der Hersteller von Industriemineralien wird das komplette Areal mit allen Gebäuden und Einrichtungen übernehmen, kündigt Omya International in einer Mitteilung an. Hier sollen die Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten des Unternehmens einziehen. Zudem wird Omya den Geschäftsbereich Cosmospheres von Spirig Pharma übernehmen. Spirig gehört zu Nestlé Skin Health S.A. und ist vor allem im Bereich Dermatika tätig.

Omyas Hauptsitz in Oftringen sei in den vergangenen Jahren stark gewachsen und habe seine Kapazitätsgrenzen erreicht, schreibt das Unternehmen in der Mitteilung. Mit dem Umzug in die auf dem Galderma-Spirig-Areal zur Verfügung stehenden Gebäude können diese Kapazitätsengpässe „ohne weitere Baumassnahmen langfristig beseitigt und Raum für die stark wachsenden Aktivitäten des Unternehmens“ geschaffen werden, heisst es dort weiter.

„Für den Kanton Solothurn und die Gemeinde Egerkingen ist der Erwerb des Spirig Areals durch Omya International ein Glücksfall“, wird die Solothurner Volkswirtschaftsdirektorin Brigit Wyss in der Mitteilung zitiert. „Der Kanton Solothurn kann dadurch seine Position im Life Science Bereich wesentlich stärken.“ hs

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
4:34 am
+1 415 655 1045
4:34 am
+86 21 6235 1889
4:34 am

Subscribe to our newsletter (englisch)