Verity Studios sichert sich 18 Millionen Dollar

Zürich - Verity Studios konnte 18 Millionen Dollar von namhaften Investoren einnehmen. Das Jungunternehmen aus der Greater Zurich Area entwickelt Drohnen, welche unter anderem bei Live-Konzerten eine Show über der Bühne präsentieren können.

Die 18 Millionen Dollar wurden laut einer Medienmitteilung im Rahmen einer Serie-A-Finanzierungsrunde eingenommen. Beteiligt waren Investoren wie Airbus Ventures, Sony Innovation Fund und Kitty Hawk. Den Angaben zufolge gilt Verity Studios nun als das am besten finanzierte Unternehmen auf dem Markt von Drohnen für geschlossene Räume.

Verity Studios wurde 2014 gegründet und war damals das erste Unternehmen, welches Drohnen bei Live-Veranstaltungen in geschlossenen Räumen einsetzte. Die Drohnen von Verity Studios sind bereits bei einem Konzert der amerikanischen Metal-Band Metallica zum Einsatz gekommen. Dabei flogen sie nach einer Choreographie in verschiedenen Farben über die Bühne. Ausserdem hat die Firma auch schon mit dem Cirque du Soleilzusammengearbeitet.

Mit dem frischen Geld will Verity Studios im Bereich Live-Veranstaltungen sowie anderen kommerziellen Bereichen expandieren und insbesondere in den USA wachsen. Ausserdem will das Unternehmen mit anderen Drohnenherstellern zusammenarbeiten und ihnen bestimmte Technologien zur Erhöhung der Verlässlichkeit von Drohnen zur Verfügung stellen.

„Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit unserem neuen Investorenteam, um das Wachstum voranzutreiben“, sagt Verity Studios-Gründer Raffaello D’Andrea. Der Experte im Bereich der Künstlichen Intelligenz (KI) hat unter anderem auch Kiva Systems mitbegründet. Das Unternehmen wurde 2012 von Amazon aufgekauft und heisst seither Amazon Robotics. ssp

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
9:31 pm
+1 415 655 1045
9:31 pm
+86 21 6235 1889
9:31 pm

Subscribe to our newsletter (englisch)