China Europe International Business School (CEIBS)

Die CEIBS erweitert ihr Angebot in Europa mit einem Campus in Zürich. Sponsoren haben das Lorange Institute of Business Zurich (LIBZ) erworben, um die Präsenz der in Schanghai ansässigen CEIBS in Europa zu fördern.

Die CEIBS hat Campusse in Chinas wirtschaftlichen und politischen Hauptstädten – Schanghai und Beijing – und ist in Shenzhen im Süden Chinas sowie im ghanaischen Accra tätig. Die Schule wurde 1994 gegründet und bietet MBA-, FMBA-, EMBA und PhD- sowie Führungskräfteausbildungsprogramme an. Von ihren weltweit über 17‘000 Absolventinnen und Absolventen ist ein Grossteil in Führungspositionen tätig. Die CEIBS hat sich den sich verändernden Ansprüchen und Bedürfnissen ihrer aktuellen und ehemaligen Studierenden angepasst, um so besser ihr Ziel der Ausbildung verantwortungsbewusster Unternehmensführungspersönlichkeiten zu erreichen. Der Erwerb des Lorange Institute of Business Zurich durch die gemeinnützige Friends of CEIBS Foundation (FCF) ist ein Meilenstein in der Internationalisierungsstrategie der Schule.

«Eine steigende Zahl ehemaliger Studierender ist im internationalen Geschäft tätig, daher müssen wir diese Gruppe besser bedienen», erklärt Professor Pedro Nueno, der europäische Präsident der CEIBS. «Gleichzeitig wächst die chinesische Wirtschaft hinsichtlich ihrer Grösse und Komplexität, und ihre Auswirkungen auf den Rest der Welt sind unbestreitbar. Es ist also an der Zeit, Geschäftstheorien und -modelle zu entwickeln und zusammenzufassen, die auf chinesischen Praktiken aufbauen, und sie weltweit bekannt zu machen».

Nach Prof. Dr. DING Yuan, dem Vizepräsidenten und Dekan der CEIBS, der auch Inhaber des Cathay Capital Lehrstuhls für Rechnungswesen an der CEIBS ist, wird die Niederlassung in Zürich Teil eines wechselseitigen Austausches sein: Wir werden chinesische Führungskräfte nach Zürich bringen, die ausgewählte Unternehmen besuchen und sich mit europäischen Experten austauschen werden. Unser Ziel für unsere chinesischen Studierenden ist es, dass sie verstehen, wie sie europäische Praktiken an ihr lokales Umfeld in China anpassen können, und für die Europäer, wie sie chinesische Problemstellungen im Kontext ähnlicher Probleme, die sie möglicherweise in der Vergangenheit angetroffen haben, besser verstehen können. Dies wird eine wechselseitige, in beide Richtungen laufende Kommunikation sein.»

Der hervorragende Wirtschaftsstandort und die zentrale Lage waren zwei der Gründe, warum die CEIBS Zürich als die Basis für ihren Brückenschlag nach Europa auswählte. «Wir brauchten einen guten Ort, der für die Art von Kunden, die wir haben werden, strategisch sinnvoll sein würde. Das war sehr wichtig. Das vielfältige Geschäftsumfeld Zürichs, zu dem gleichermassen Banken wie Industrie gehören, wird unsere Führungskräfte anziehen. Ausserdem kommt man von Asien aus leicht mit dem Flugzeug nach Zürich, und Orte wie München oder Stuttgart sind einfach erreichbar», so Prof. Dr. DING Yuan.

Die Greater Zurich Area AG, die internationale Kontaktpartnerin für die Förderung und das Marketing des Wirtschaftsraums Greater Zurich Area, unterstützt die Globalisierungsstrategie der CEIBS. Die GZA bietet chinesischen Unternehmen, die überlegen, in der Schweiz Geschäfte zu machen, eine Brücke und kostenlose Hilfe und bringt sie mit wichtigen Unternehmen, Behörden und Institutionen aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen.

Weitere Informationen: http://www.ceibs.edu/ und http://www.lorange.org/

Wir unterstützen Sie beim Aufbau Ihrer Geschäftstätigkeit in der Greater Zurich Area

«Das vielfältige Geschäftsumfeld Zürichs, zu dem gleichermassen Banken wie Industrie gehören, wird unsere Führungskräfte anziehen.»

Prof. Dr. DING Yuan, Vizepräsident und Dekan der CEIBS

+41 44 254 59 59
2:30 am
+1 415 655 1045
2:30 am
+86 21 6235 1889
2:30 am

Subscribe to our newsletter (englisch)