67. Internationale Handelstagung

Vergessen wir Omnichannel. Vergessen wir Quadratmeterproduktivität. Vergessen wir auch Self-Checkout. Die wirklichen Herausforderungen stehen dem Handel noch bevor. Extended Reality wird die Grenze zwischen on- und offline vollends verwischen. Die rasante Entwicklung der Künstlichen Intelligenz bringt selbstlernende Logistikroboter und menschenähnliche Call-Center-Bots.

Schon heute überzeugt man den Kunden nicht mehr mit Ware, sondern mit Service: Wer liefert am schnellsten, wer ist am kulantesten? Und wer kennt mich so gut, dass ich nur noch relevante Angebote bekomme? Im Handel gilt fortan: Der Service ist doppelt so wichtig wie die Ware.

Loyalität
verkommt dadurch zum Relikt. Es gewinnt, wer den direktesten Zugang zu den Konsumenten hat – egal ob Medienkonzern, Markenartikler oder Online-Plattform. Amazon kämpft mit Instagram und Miles and More vor den Toren des klassischen Handels. Die klassische Wertschöpfungskette wird in ihre Glieder zerlegt und rund um den User neu zusammengefügt.

Das wirft unter anderem folgende Fragen auf, die wir an der 67. Internationalen Handelstagung erörtern:

  • Wer ist am besten auf die neue Kundenwelt vorbereitet?
  • Vom Kunden zum vernetzten User: welche Dienstleistungen machen das Rennen?
  • Wieviel sollen wir noch in die alte Welt investieren, etwa in die immer schnellere Verjüngung von Läden und Malls?
  • Droht dem Handel eine unvorstellbare Konsolidierung?

Mehr Informationen finden Sie hier.

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
4:58 pm
+1 415 655 1045
4:58 pm
+86 21 6235 1889
4:58 pm

Subscribe to our newsletter (englisch)