fokuskreislaufwirtschaft: Baubranche – Gebäude als Ressourcenlager

Der Begriff Kreislaufwirtschaft wird schnell mit Recycling und Rückbau gleichgesetzt, doch geht eine konsequente Schliessung des Kreislaufs weit darüber hinaus.

Was bedeutet etwa Design for Recycling für die Gebäudehülle? Bei welchen Materialien kann man von qualitätserhaltendem Re-cycling sprechen und bei welchen liegt Down-cycling mit Qualitäts- und Eigenschaftsverlust vor? Und wie kann es sich lohnen, bei Erneuerungszyklen von 50-100 Jahren, in Rückbaufähigkeit und kreislauffähige Materialien zu investieren?

Gemeinsam werden wir an diesem Nachmittag die Opportunitäten und Herausforderungen für die Baubranche mit Inputvorträgen und Diskussionsrunden ergründen.

Recycling und Recycling+

Impulsvortrag zum Stand der Technik heute. Eberhard Unternehmungen wird uns einen Einblick in den Stand der Technik des Rückbaus und der Aufbereitung, und in die Entwicklungen im Bereich des sekundären Baustoffmarktes geben. Welche Herausforderungen sind bisher noch ungelöst?

Design for Recycling

Drees & Sommer SE geht einen Schritt weiter und gibt Einblick in ihr System des Material Passport. Hierfür werden Techniken in der Gebäudefertigung für maximale Rückbaubarkeit angepasst und alle verbauten Rohstoffe in einer Datenbank registriert – die Rückbauanleitung wird sozusagen mitgeliefert. Wie wird das von den Bauherren aufgenommen?

Geschäftsmodelle

Wie kann der Mehrwert eines kreislauffähigen Gebäudes ökonomisch verwertet werden? Turntoo/Rau Architekten geben einen Einblick in Experimente mit angepassten Geschäftsmodellen, modulare Gebäudenutzung und stellen das neu in Holland lancierte „Madaster“ vor – ein Kataster für Gebäudematerialien.

Programm

  • 13:15 Begrüssung
  • 13:30 Kreislaufwirtschaft, was meinen wir damit?
              Raphael Fasko, Bereichsleiter Kreislaufwirtschaft, Rytec AG
  • 13:45 Inputreferat: Eberhard Unternehmungen - Stand der Technik Rückbau und
              Baustoffrecycling  
              Patric Van der Haegen, Bereichsleiter Entwicklung
  • 14:15  Fragen im Plenum, danach Diskussion am runden Tisch in kleinen Gruppen
  • 14:45 Kaffeepause
  • 15:00 Inputreferat: Drees & Sommer SE - Der Material Passport in der Circular 
              Economy
              Daniela Schneider, Expertenteam Cradle to Cradle
  • 15:30 Fragen im Plenum, danach Diskussion am runden Tisch in kleinen Gruppen
  • 16:00 Inputreferat: Turntoo/Rau Architekten - Angepasste Geschäftsmodelle, 
              modular Gebäudenutzung und das Materialkataster „Madaster“
              Sabine Oberhuber-Rau, Co-Founder Turntoo
  • 16:30 Fragen im Plenum, danach Diskussion am runden Tisch in kleinen Gruppen
  • 17:00 Fazit und Ausblick
  • 17:15  Apéro

Organisation und Moderation: Raphael Fasko (Rytec AG), Isolde Erny (EBP Schweiz AG), Martina Novak (swisscleantech), Michael Vanek (öbu)

Zur Anmeldung

Preise und Ort

145.- für Mitglieder swiscleantech und öbu
290.- für Nicht-Mitglieder

Stiftung zum Glockenhaus, Raum London, Sihlstrasse 33, 8021 Zürich

Interaktive Industrie Karte
Erfolgsgeschichten
+41 44 254 59 59
7:38 am
+1 415 655 1045
7:38 am
+86 21 6235 1889
7:38 am

Subscribe to our newsletter (englisch)