Davos - Ende Juni ist ein Campusgebäude auf dem Areal der Hochgebirgsklinik Davos übergeben worden. Der Labor- und Büroneubau soll der Spitzenforschung und der Bildung im Asthma- und Allergiebereich dienen.

Auf dem Areal der Hochgebirgsklinik Davos ist ein neues Campusgebäude entstanden. In ihm befinden sich moderne Labor- und Büroräumlichkeiten sowie Platz für Tagungen und Schulungen. Im Neubau soll Spitzenforschung im Asthma- und Allergiebereich betrieben werden. Das Schweizerische Institut für Allergie- und Asthmaforschung (SIAF), das Christine Kühne – Center for Allergy Research and Education (CK-CARE) und die Hochgebirgsklinik Davos werden dafür ihre Kompetenzen vereinen. Ausserdem sollen im Gebäude auch Ausbildungen stattfinden.

Laut einer Medienmitteilung der Hochgebirgsklinik Davos ist das nun fertiggestellte Gebäude „ein wichtiger Baustein“ für die Positionierung der Klinik als „ein weltweit führender Medizincampus“. Die Klinik soll im Rahmen des sogenannten Masterplans Medizincampus Davos noch weiter ausgebaut werden. Derzeit laufe die Planung des Neubaus für Gastronomie und Therapie. Ausserdem wird mehr Platz für Gästebetten geschaffen. ssp

Weitere News

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com