Zürich - PharmaBiome hat 1,75 Millionen Franken von Investoren eingenommen. Ausserdem konnte das Unternehmen zwei neue Experten in den Verwaltungsrat holen. PharmaBiome entwickelt Therapien für Darmerkrankungen.

Therapien von PharmaBiome bestehen aus einer Zusammensetzung von verschiedenen Bakterienstämmen. Symbolbild: geralt/Pixabay

 

PharmaBiome konnte sich 1,75 Millionen Franken von bestehenden und neuen Investoren sichern. Einer Medienmitteilung zufolge handelt es sich bei den frischen Mitteln um eine Brückenfinanzierung. Zu einem späteren Zeitpunkt soll eine Serie-A-Runde durchgeführt werden.

Zu den Investoren gehören auch Thomas Meier und Patrik Forrer. Meier, der früher auch CEO der Santhera Pharmaceuticals AG war, wird neu Verwaltungsratspräsident von PharmaBiome. Forrer, Mitgründer der Schliermer Firma Molecular Partners, wird Mitglied des Verwaltungsrats.

PharmaBiome ist eine Ausgliederung aus der Eidgenössischen Technischen Hochschule Zürich (ETH). Die Firma entwickelt Therapien für Darmerkrankungen. Ihr führendes Produkt ist PB002, eine patentierte Therapie für die Krankheit Colitis ulcerosa. PB002 besteht aus einer speziellen Zusammensetzung aus neun Bakterienstämmen. Mit dem frischen Geld will PharmaBiome die ersten klinischen Tests mit PB002 durchführen. ssp

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com