Dübendorf ZH - Das DYNCAT-Projekt unter Beteiligung der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt hat den Anflugprozess von Flugzeugen auf einen Flughafen optimiert. Mit einem intelligenten Assistenzsystem für Pilotinnen und Piloten können Lärm und Treibstoffverbrauch reduziert werden.

Projekt macht Anflüge leiser und klimafreundlicher
Projekt macht Anflüge leiser und klimafreundlicher

Das DYNCAT-Projekt stellt Pilotinnen und Piloten neue On-Board-Systemfunktionen zur Verfügung, die sie während des Anflugs unterstützen. Das Projekt unter Federführung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt und mit Partnern aus der Schweiz, aus Frankreich und Deutschland zielt darauf ab, umweltfreundliche und einheitlichere Flugprofile zu ermöglichen.

Bei Simulatoranflügen auf Piste 14 des Flughafens Zürich mit und ohne DYNCAT konnten die Forschenden unter Beteiligung der Eidgenössischen Materialprüfungs- und Forschungsanstalt (Empa) nachweisen, dass Flugzeuge mit DYNCAT vom Beginn des Sinkflugs an 55 Kilogramm weniger Treibstoff verbrauchten und bis zu 4 Dezibel leiser waren. „Trotz hoher Anforderungen an klimafreundliches sowie lärmarmes Fliegen, die sich teils widersprechen, gelang es dank DYNCAT also, beide Ziele besser zu erreichen“, heisst es in einer Medienmitteilung der Empa.

Wie sich das Assistenzsystem auswirkt, hat ein Team der Empa-Abteilung Akustik/Lärmminderung in einem Video veranschaulicht. Das an der Empa entwickelte Fluglärmmodell sonAIR berechnete die Schalleinwirkung der beiden Variantenflüge mit und ohne DYNCAT am Boden. Damit konnte es die Vorteile des neuen Systems quantifizieren. mm

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com