Zürich - Die Bank Fiat24 hat den Banking Innovation Award in der Kategorie Neobanks & Specialized Players gewonnen. Qorus und Accenture fördern mit dem Preis jährlich Innovationen im Bankwesen. Fiat24 ermöglicht mit ihrem Geschäftsmodell Zahlungsgeschäfte auf Basis der Blockchain.

Die Zürcher Fiat24 ist Gewinner des Banking Innovation Award 2022. Damit ehren die von Banken und Finanzinstituten gegründete internationale Vereinigung Qorus und die Unternehmensberatung Accenture jährlich Innovationen im Bankwesen. In diesem Jahr lagen 680 Bewerbungen aus 57 Ländern für die in acht Kategorien vergebenen Preise vor, wie aus einer Medienmitteilung hervorgeht. Fiat24 konnte sich in der Kategorie Neobanks & Specialized Players durchsetzen.

Fiat24 hat eine Plattform auf Basis des Web3 entwickelt, auf welcher Zahlungsgeschäfte über die Blockchain abgewickelt werden können. Die Kunden nutzen dazu statt eines Passwortes eine nicht austauschbare Wertmarke (Non-Fungible Token/NFT) und erhalten damit Zugang zu allen Dienstleistungen von Fiat24. Die Zürcher Bank leitet die Zahlungen dann an die Empfänger weiter, beziehungsweise verbucht die Eingänge für die Kunden. Diese Eingänge können auch in verschiedenen Währungen und aus verschiedenen Quellen realisiert werden. Darüber hinaus ist Fiat24 auch bereits im Metaverse vertreten und bietet ihren Kunden dort eine Präsenz an, indem sie ein Stück virtuelles Land erwerben.

Bei Fiat24 handelt es sich um eine Marke des 2018 in Zürich gegründeten Fintechs SR Saphirstein AG. jh

Kontaktieren Sie uns

Können wir Sie mit einem Akteur des Wirtschafts- und Technologiestandorts Zürich vernetzen? Benötigen Sie Informationen für Ihre strategische Expansion? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

+41 44 254 59 59
info@greaterzuricharea.com